Neue Frachtflugzeuge sollen drei Milliarden Dollar kosten
US-Luftwaffe schreibt Boeing-Auftrag neu aus

Die US-Luftwaffe wird einen Auftrag für die Modernisierung ihrer C-130-Frachtflugzeuge im Volumen von mehr als drei Mrd. Dollar neu ausschreiben. Sie folge damit der Empfehlung der Rechnungsprüfer des Kongresses, teilte die US Air Force mit.

HB WASHINGTON. Die neue Ausschreibung soll einen gerechten Wettbewerb um die Produktionsaufträge für mindestens drei Mrd. Dollar sowie für die Installationsaufträge über rund 300 Mill. Dollar sicherstellen.

Den Zuschlag für die Arbeiten im Rahmen des C-130 Avionics Modernization Program im Wert von insgesamt vier Mrd. Dollar hatte die Luftwaffe vor rund drei Jahren zunächst Boeing erteilt. Dieses Vorgehen war in Frage gestellt worden, nachdem bekannt geworden war, dass Boeing bei der Auftragsvergabe gegenüber anderen Bietern bevorzugt wurde. Das Government Accountability Office (GAO) hatte die Entscheidung der Luftwaffe in Reaktion auf Beschwerden von BAE Systems, L3 Communications und Lockheed Martin untersucht. Im Februar hatte das GAO entschieden, keine völlige Neuausschreibung des Auftrags zu fordern, da der Vertrag bereits vor mehr als drei Jahren zu Stande gekommen sei. Deshalb würden nur Ausschreibungen für die noch ausstehenden Arbeiten verlangt.

Den drei protestierenden Unternehmen würden die Kosten für ihre Gebote sowie den Rechtsstreit erstattet, sagte ein Air-Force-Sprecher. Die Höhe der Ausgaben stehe noch nicht fest. Die neue Ausschreibung werde möglicherweise erst 2009/2010 erfolgen. Zunächst wolle die Luftwaffe noch bestimmte Tests durchführen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%