Neue Fusionspartner möglich
Inco bläst Fusion mit Phelps Dodge ab

Der kanadische Nickelproduzent Inco hat die Fusionsvereinbarung mit dem Kupferproduzenten Phelps Dodge aufgelöst. Möglicherweise kommt es nun wieder zu Fusionsgesprächen zwischen Inco und dem brasilianischen Metalkonzern CVRD.

HB TORONTO. Dafür zahle Inco Phelps Dodge einen so genannten „Break-up-Fee“ über 125 Mio USD, teilte Inco am Dienstag mit. Eine für Donnerstag angekündigte außerordentliche Hauptversammlung, während der die Aktionäre über die Fusion abstimmen sollten, wurde abgesagt.

Inco-Chef Scott Hand begründete die abgesagte Fusion damit, dass aus den bisherigen Eingaben von Aktionären klar geworden wäre, dass die Anteilseigner einem Zusammenschluss mit Phelps nicht zugestimmt hätten.

Zuvor hatten sich auch bereits zahlreiche große Phelps-Aktionäre gegen einen Zusammenschluss der Unternehmen zu den vereinbarten Konditionen ausgesprochen. Phelps Dodge hatte 20,25 Kanadische Dollar in bar plus 0,672 Phelps-Aktie je Inco- Anteilsschein geboten.

Marktbeobachtern zufolge kommt die Absage der Fusion angesichts konkurrierender Übernahmeangebote nicht überraschend.Damit scheint der brasilianische Metallkonzern Companhia Vale do Rio Doce (CVRD) bei Inco zum Zug zu kommen. CVRD bietet 86 kanadische Dollar je Inco-Aktie. Das Mitte August vorgelegte Angebot von CVRD hat ein Gesamtvolumen von 17 Mrd kanadische Dollar und eine Laufzeit von 45 Tagen. Das Bergbauunternehmen Teck Cominco Ltd hatte sich mit einer Offerte über 89 kanadische Dollar je Aktie aus dem Bieterkampf zurückgezogen.

Ende August hatte das Inco-Management die CVRD-Offerte mit Verweis auf die geplante Fusion mit Phelps zurückgewiesen. Nach der Fusionsabsage an Phelps prüfe Inco nun zahlreiche strategische Möglichkeiten, teilte das Unternehmen mit. Nun sei der Konzern nicht mehr eingeschränkt bei der Auswahl seiner Verhandlungspartner.

Zwar war das Angebot von Phelps Dodge rund 20 Mrd. kanadische Dollar wert, doch bestand es aus einer Kombination von Bargeld und Phelps-Dodge-Aktien, während die Inco- Aktionäre offensichtlich ein reines Barangebot vorziehen.

Aus einem Zusammenschluss mit der CVRD würde der drittgrößte Bergbaukonzern der Welt hervorgehen. CVDR lehnte am Dienstag eine Stellungnahme zu der abgesagten Fusion zwischen Inco und Phelps ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%