Neue Marketingstrategie
Coca-Cola hat große Pläne mit Apollinaris

Der US-Getränkekonzern Coca-Cola will der Mineralwassermarke Apollinaris durch massives Marketing neuen Glanz in Deutschland verleihen. Dazu hat sich der Getränkeriese eine ganze Palette an Maßnahmen ausgedacht.

DÜSSELDORF. „Mittelfristig wollen wir wieder die führende Mineralwassermarke in Deutschland werden“, sagte Volker Büttel, Chef der Wassersparte von Coca-Cola Deutschland, dem Handelsblatt. Apollinaris hatte seine Spitzenposition in den vergangenen Jahren an andere Hersteller verloren.

Der US-Getränkeriese verdoppelt das Medien-Budget von Apollinaris im laufenden Jahr. Am kommenden Montag beginnt eine neue Kampagne mit großformatiger Plakatwerbung, TV-Spots und zahlreichen Anzeigen in Printmedien. Der Softdrink-Hersteller will im Laufe des Jahres dann seine komplette Marketing- und Vertriebsmacht in Deutschland einsetzen, um Apollinaris nach vorne zu bringen. Im Sommer soll die Kampagne dann ihren Höhepunkt in einem auf zwei Monate konzentrierten massiven Werbeauftritt finden. Coca-Cola hatte die Wassermarke vor neun Monaten von den Investorengruppen Lion Capital und Blackstone übernommen.

Der Marktführer Gerolsteiner Brunnen sieht dem Aufmarsch der Konkurrenz aus Atlanta mit Gelassenheit entgegen. „Der Markt wird nicht mit Marketinginvestitionen gemacht. Erfolgreich ist, wer den Konsumentenbedarf am besten deckt“, sagte Brunnen-Chef Jörg Croseck dem Handelsblatt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%