Neue Modelle lassen Umsatz und Ergebnis steigen
BMW bekräftigt Rekordziele für 2004

Nach leichten Zuwächsen im ersten Quartal hat der BMW-Konzern seine Rekordziele für 2004 bekräftigt. Er rechne mit Absatzsteigerungen bei allen Marken und auch beim Ergebnis mit einem neuen Spitzenwert, sagte Vorstandschef Helmut Panke am Mittwoch in München.

HB MÜNCHEN. BMW hat im Auftaktquartal 2004 von neuen Modellen wie der 5er-Reihe und dem Geländewagen X3 profitiert. „Die positive Resonanz auf unsere neuen Modelle sowie erste Anzeichen einer Belebung der Automobilkonjunktur bestärken uns in unserem Ziel, im Gesamtjahr bei allen Marken Absatzsteigerungen zu erreichen“, sagte BMW-Chef Helmut Panke am Mittwoch in München. Auch beim Ergebnis solle ein neuer Spitzenwert eingefahren werden. Dazu müsste der Konzern die Marke von 3,3 Mrd. € vor Steuern aus dem Jahr 2002 übertreffen.

BMW teilte mit, die neuen Modelle X3, 5er und 6er hätten im abgelaufenen Quartal wesentliche Wachstumsimpulse geliefert. „In diesem Jahr sieht die BMW Group verstärkt Rückflüsse aus der Produkt- und Marktoffensive“, resümierte der Konzern. Die BMW-Aktie notierte vormittags 0,4 % niedriger mit 36,16 €.

Vor Steuern verbuchten die Münchener von Januar bis März einen Gewinn von 851 (Vorjahresquartal: 830) Mill. €. Unter dem Strich fiel ein Überschuss von 523 (510) Mill. € an. Der Umsatz erhöhte sich um 4,9 % auf 10,805 Mrd. €. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem etwas höheren Vorsteuergewinn von 873 Mill. € sowie einem Umsatz von 10,442 Mrd. € gerechnet.

„Die Zahlen waren wie von uns erwartet“, sagte HVB-Analyst Georg Stürzer in einer ersten Reaktion. Der deutliche Umsatzanstieg sei erfreulich und deute auf einen verbesserten Modellmix hin. Damit habe BMW mögliche Währungsbelastungen durch den starken Euro mehr als ausgleichen können.

Seite 1:

BMW bekräftigt Rekordziele für 2004

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%