Neue Modelle laufen nach Plan
Opel leidet unter Kaufunlust

Für den seit Jahren schwächelnden Autobauer Opel wird auch 2004 ein schwieriges Jahr. Entgegen bisheriger optimistischer Prognosen rechnet Opel nun nur noch mit einer „schwarzen Null“.

HB FRANKFURT/M. Die Kaufbereitschaft der Kunden in Deutschland sei angesichts der allgemeinen Verunsicherung geringer als im bislang schlimmsten Krisenjahr 1993, sagte Opel-Chef Carl-Peter Forster am Dienstagabend in Frankfurt. Deshalb sei auch eine Prognose für die Entwicklung des gesamten Pkw-Marktes schwierig. Opel rechnet - entgegen früheren optimistischeren Erwartungen - nur mit einem „kleinen Gewinn“. Angesichts des Marktumfeldes sei dies ein „strammes Ziel“, sagte Vorstandsvorsitzender Carl-Peter Forster am Dienstagabend vor dem Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten. „Wir sind guten Mutes, es wird aber nicht einfach werden“, führte Forster aus.

„Dieses Jahr wird ein Verlustjahr sein“, fügte er hinzu. Einzelheiten nannte er nicht. Das zum US-Autohersteller General Motors (GM) gehörende Unternehmen schreibt seit Jahren im operativen Geschäft Verluste. Reuters hatte jüngst aus unternehmensnahen Kreisen erfahren, bei Opel könnte in diesem Jahr ein operativer Verlust in dreistelliger Millionenhöhe anstehen.

„Wir sind in eine schwierige Phase gefallen“, ergänzte Forster. Der Automobilmarkt schrumpfe seit vier Jahren und auch 2004 werde kein einfaches Jahr. Die Vorhersagen für das Wachstum des Automobilmarkt lägen zwischen null und fünf Prozent. „Wir glauben aber, dass wir trotz eines schwierigen Marktes, tendenziell Marktanteile gewinnen werden“, sagte Forster.

Seite 1:

Opel leidet unter Kaufunlust

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%