Neue Modelle zahlen sich aus
Toyota-Gewinn legt fast 13 Prozent zu

Der japanische Autobauer Toyota hat im abgelaufenen Halbjahr den operativen Gewinn um 12,8 Prozent gesteigert. Als Grund nannte der zweitgrößte Autohersteller der Welt die starken Verkäufe seiner Modelle vor allem im Ausland. Dies hätte höhere Materialkosten und negative Währungseffekte mehr als ausgeglichen.

HB TOKIO. Der operative Konzerngewinn sei im Halbjahr per Ende September auf 866,25 Milliarden Yen (rund 6,37 Milliarden Euro) gestiegen nach 767,77 Milliarden Yen im Vorjahr, teilte Toyota mit. Analysten hatten im Schnitt aber mit 894,15 Milliarden Yen gerechnet. Der profitabelste Autohersteller der Welt gibt üblicherweise keine Gewinnprognosen auf Konzernbasis ab, hob die Erwartung für den operativen Gewinn im Mutterunternehmen für das Gesamtjahr aber um gut vier Prozent an. Analysten rechnen im Konzern auf operativer Basis im Gesamtjahr mit einem Gewinnplus von 5,9 Prozent auf 1,77 Billionen Yen. Der Umsatz kletterte im Halbjahr um 9,7 Prozent auf 9,026 Billionen Yen, wie Toyota mitteilte. Den Nettogewinn bezifferte das Unternehmen auf 584,04 Milliarden Yen - ein Anstieg von 11,4 Prozent.

Toyota hatte den US-Konkurrenten Ford Motor im vergangenen Jahr von Platz Zwei der Branche hinter General Motors (GM) verdrängt. Der japanische Autobauer hat sich dank seiner Technologie, radikalen Kostensenkungen sowie einem steten Fluss neuer Modelle vergleichsweise positiver als die Konkurrenz entwickelt. Die Ergebnisse fielen denn auch besser aus als die jüngsten Quartalsberichte von Ford und GM. Diese hatten im dritten Quartal vor allem wegen massiver Ausgaben für Kaufanreizprogramme Geld verloren.

Toyotas Ausgaben für Kaufanreize in den USA beliefen sich nach Angaben von Autodata per Ende September auf 845 Dollar je Auto verglichen mit 4340 Dollar bei GM und 3808 Dollar bei Ford. Von Januar bis September steigerte Toyota den Absatz auf dem alles entscheidenden US-Automarkt vor allem dank seiner Prius-Hybrid-Autos um 8,9 Prozent. Insgesamt lag der Absatz bei über 1,5 Millionen Fahrzeugen, was Toyota einen Marktanteil von 12,1 Prozent einbrachte.

Auch auf dem hart umkämpften europäischen Automarkt entwickelte sich Toyota solide. Der Absatz stieg hier den Angaben nach um elf Prozent in den neun Monaten per Ende September auf einen Rekord von 715.438 Autos. Toyota entwickelte sich auch besser als die heimischen Konkurrenten Nissan Motor und Honda, die den Gewinn deutlich geringer gesteigert hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%