Neue Oetker-Tochter
Brau und Brunnen schafft Ertragswende

Der Dortmunder Getränkekonzern Brau und Brunnen hat 2003 trotz Konjunkturschwäche und Dosenpfand die Ertragswende erreicht und erstmals wieder schwarze Zahlen vorgelegt. Mit der Bielefelder Oetker-Gruppe als neuem Eigentümer sieht sich der Konzern für weiteres Wachstum im umkämpften deutschen Biermarkt gut aufgestellt.

HB DORTMUND. Der Umsatz ging im Jahr 2003 zwar von 670 Mill. € auf 648 Mill. € zurück. Der Konzernabschluss weist aber im Ergebnis 7,5 Mill. € aus. 2002 waren es 82 Mill. €. Dahinter standen allerdings die Erlöse von 151 Mill. € für die Anteile an Apollinaris und Schweppes, die vollständig an den britischen Getränkeproduzenten Cadbury Schweppes gingen.

Brau und Brunnen (Jever, Tucher, Sion Kölsch) erzielte 2003 ein um Sondereffekte bereinigtes Ergebnis von minus 1 Million Euro, im Jahr zuvor waren es minus 25 Mill. € gewesen. Für das Jahr 2004 sei trotz des schwierigen Marktes mit einem zweistelligen Plus zu rechnen, sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Hollmann mit Blick auf den ebenfalls zur Oetker-Gruppe gehörenden Wettbewerber Radeberger Gruppe (DAG, Binding, Clausthaler). Auch die bereits 2003 angekündigte Zahlung einer Dividende für 2004 bekräftigte Hollmann noch einmal.

Der Radeberger-Gruppe sind inzwischen 96,43 % der Brau- und Brunnen-Aktien angeboten worden, bestätigte Konzern-Sprecher Stefan Leppin einen Bericht des Handelsblatts. Gerüchte, nach denen es noch in diesem Jahr eine außerordentliche Hauptversammlung bei Brau- und Brunnen geben werde, die über ein Squeeze-out entscheiden sollen, mit dem die restlichen Anteilseigner gegen Zahlung einer Entschädigung aus dem Unternehmen gedrängt werden, bestätigte Leppin nicht. Juristisch bestehe die Möglichkeit.

Seite 1:

Brau und Brunnen schafft Ertragswende

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%