Neue Schwierigkeiten für den Autokonzern
Gespräche über Kooperation von VW und Proton stocken

Die Gespräche zwischen Volkswagen (VW) und dem malaysischen Autobauer Proton über eine engere Zusammenarbeit sind nach einem Magazinbericht ins Stocken geraten.

HB KUALA LUMPUR / HANNOVER. Die Führungsspitze von Proton sei nicht mit einem Vorschlag einverstanden, dem zufolge VW eine wesentliche Beteiligung an dem Autobauer übernehmen solle, berichtete das Wochenmagazin „The Edge“ unter Berufung auf nicht genannte Quellen. Deshalb seien die Gespräche praktisch zum Stillstand gekommen. Ein VW- Sprecher sagte, es gebe keinen neuen Stand. Eine finanzielle Beteiligung an Proton komme für VW mittelfristig ohnehin nicht in Frage, bekräftigte er in Wolfsburg.

Volkswagen hatte im Oktober eine Zusammenarbeit mit Proton angekündigt. Im März hatte ein Sprecher angekündigt, Ende 2005 solle bei Proton der Asean-Passat von VW montiert werden. Zudem will VW Motoren an das malaysische Unternehmen liefern. Später soll auch der Kleinwagen Fox bei Proton gefertigt werden. Der frühere malaysische Ministerpräsident Mahathir Mohamad hatte erst Anfang Juni gesagt, VW wolle mehr als 50 Prozent an Proton kaufen.

Das malaysische Magazin berichtete, das Proton-Management sei mit einer Beteiligung der Deutschen einverstanden, nicht aber aber mit der geplanten Höhe. Proton braucht nach Ansicht von Analysten einen ausländischen Partner spätestens 2008, wenn die Regierung in Kuala Lumpur den größten Automobilmarkt Asiens für den Wettbewerb öffnet. Derzeit hält die staatliche Khazanah Nasional 42,7 Prozent an Proton, der staatliche Ölkonzern Petronas 8,8 Prozent.

Der VW-Sprecher verwies erneut auf ein Interview vom Juni, in dem Vorstandschef Bernd Pischetsrieder erklärt hatte, dass eine finanzielle Beteiligung an Proton erst dann zur Debatte stehe, wenn das Unternehmen seine Pläne für die nächsten fünf bis sieben Jahre umgesetzt habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%