Neue Studie Toyota ist größter Autobauer der Welt

Im ersten Quartal verkauften die Japaner mehr Autos als die Konkurrenz - die Qualitätskrise und die Erbebenkatastrophe scheinen überwunden. Laut einer Studie könnte Toyota 2012 vor General Motors und Volkswagen liegen.
12 Kommentare
Das Toyota-Logo auf der Motorhaube. Quelle: Reuters

Das Toyota-Logo auf der Motorhaube.

(Foto: Reuters)

DüsseldorfNach sieben Quartalen erobert der von einer Qualitätskrise und den Folgen der Atomkatastrophe in Japan gebeutelte Toyota-Konzern den Spitzenplatz der weltweiten Automobilindustrie zurück. In den ersten drei Kalendermonaten 2012 verkauften die Japaner erstmals seit Frühjahr 2010 wieder mehr Autos als der US-Konkurrent General Motors (GM) und der deutsche Rivalen Volkswagen. Das geht aus einer bisher unveröffentlichten Branchenstudie hervor, die dem Handelsblatt vorliegt.

Der aktuellen Ausgabe des Branchenvergleichs „Automotive Performance“ zufolge, den das renommierte Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach erstellt, verkaufte Toyota im ersten Quartal 2,44 Millionen Autos – das entspricht einem Absatzplus von 18,3 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2011.

Der bisherige Branchenführer GM setzte in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres 2,28 Millionen Autos ab, ein Plus von 2,6 Prozent. Die weltweite Nummer drei, der deutsche Volkswagen-Konzern, kam auf 2,16 Millionen Autos. Das entspricht einem Plus von 8,5 Prozent.

„Toyota meldet sich eindrucksvoll zurück“, sagte CAM-Chef Stefan Bratzel dem Handelsblatt. Für das Gesamtjahr erwarten die Experten des CAM nach derzeitigem Stand ebenfalls Toyota knapp als Spitzenreiter. Demnach dürfte Toyota 2012 insgesamt 9,2 Millionen Autos verkaufen, General Motors 9,1 Millionen und Volkswagen 8,5 Millionen Autos.

„Besonders auf dem US-Markt verkauft Toyota deutlich mehr Autos, nachdem der Absatz des Konzerns dort stark eingebrochen war“, sagte Autoprofessor Bratzel über das Comeback der Japaner. Und im rückläufigen europäischen Markt, der von der Schuldenkrise im Süden belastet wird, sind die Japaner nur schwach vertreten. „Diese Schwäche kommt Toyota jetzt zugute“, so der Experte.

Solider Durchschnitt - Toyota Avensis

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Neue Studie - Toyota ist größter Autobauer der Welt

12 Kommentare zu "Neue Studie: Toyota ist größter Autobauer der Welt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Also wenn ich mir den AutoBild Dauertest über 100.000 Kilometer anschaue, sind irgendwie die Japaner auf den ersten Plätzen, von den Deutschen Automobilbauern fehlt auf den vorderen Rängen (Ausnahme: 1 BMW) jede Spur. Sind wir doch mal Realistisch: Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt bei den Deutschen einfach nicht. ICh kann mir keine A4 für 50.000 EUR leisten! Da fahr ich lieber nen schönen ´Toyota Avensis!

  • Toyota ist sicher qualitätsvoll, aber die Autos sind wahrlich nicht schön, nicht einmal gut aussehend.
    Ein Toyotafahrer, der sich leider Mercedes nicht leisten kann

  • Gemach, gemach. VW ist schon ganz okay, aber Toyota auch. Das Ganze ist eher eine Image- als eine Technologiefrage, und Toyota hat es bisher in D nicht geschafft, sich ein solides Image aufzubauen.

  • Also das stimmt nicht. Toyota steht VW in Punkto Sicherheit in nichts nach und war weltweit das erste Unternehmen, das Alternativantriebe umgesetzt und eine Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsmittel angeregt hat. Mag ja sein, dass Sie für VW arbeiten oder Werbung für deutsche Produkte machen wollen, ist ja okay, aber dann sollten Sie das auch ehrlich sagen.

  • @Jan

    Aber Jan,

    wenn Sie Fakten nicht verstehen und es beschämend finden,
    dass man die Wahrheit schreibt, tun Sie mir sehr leid.

    Übrigens, in keinem der Beiträge schimpft einer oder
    wünscht, dass deutsche Unternehmen erfolglos wären.

    Zweitens übrigens, ich fahre eine deutsche Nobelmarke
    und bin zufrieden damit, obwohl die "Qualitätsanmutung"
    etwas hinter der Qualität zurückhinkt und dehalb werde
    ich mir in Kürze einen Lexus kaufen, tolles Auto!!
    (War das nun geschimpft?)

  • wo sollen uns die Japaner überlegen sein? In Qualität, schonmal an den Materialen gerochen?
    Ich Sicherheit, schonmal ein Japaner nach einem Crash gesehen?
    In Werkstattkosten? Schon mal mit einem Japaner in der Werkstatt gewesen?
    Im Wiederverkauf? Schonmal einen Japaner verkauft?

  • Du willst ihn den Erfolg doch nur nicht gönnen,wenn du objektiv bist siehst du es ein das die Japaner uns haushoch überlegen sind.

  • Wer hier behauptet, das VW oder die deutschen Hersteller hinterherhinken, trumpft mit Halbwissen. Ich finde es schon beschämend, dass es immer wieder Menschen gibt die es toll finden würden, wenn deutsche Unternehmen erfolglos wären, ohne zu merken, dass vielleicht auch ihr Arbeitsplatz gefährdet sein könnte. Vielleicht macht es auch mal Sinn Produkte von inländischen Unternehmen zu erwerben. Und alle die hier auf deutsche Fahrzeuge schimpfen, dann frage ich mal, haben Sie schon mal ein japanisches Fahrzeug mit einem Fahrzeugalter über 5 Jahre und über 150.000 km verkauft? Wenn Nein probieren Sie es mal, meine deutschen Fahrzeuge mit weit über 200.000 km haben noch richtig Geld gebracht, ein Bekannter sitzt auf seinen Japanern und Franzosen. Noch zum Schluß, viel Spaß mit den Fahrzeugen wenn sie auch der Werksgarantie sind.

  • VW wird in meinen Augen auch in nächster Zeit nicht weltgrößter Autobauer werden!
    Ich sehe bei diesem Vergleich nämlich nur die Marke VW und nicht die zugekauften Hersteller, die dafür sorgen sollen die Bilanz zu schminken!
    VW muss das erstmal auf die Beine bekommen, was Toyota über die letzten drei Jahrzehnte so aufgebaut hat.
    Würde Toyota diesselbe Strategie fahren wie VW, wäre der Abstand heute wohl noch viel größer.
    Deswegen hinkt in meinen Augen der Vergleich.

    VW hat es über Jahre verschlafen Autos den weltweiten Märkten anzupassen.

  • @Johannes

    Ja, Johannes,
    was nicht sein darf, das darf nicht sein!!

    Fakt ist doch, dass die Deutschen Hersteller die neuen
    Technologien total verschlafen haben, obwohl ihre größten
    Claqueure schon 2008 predigten, dass Deutschland im Jahre
    2011 an der Weltspitze von Hybrid, Elektro, Wasserstoff,
    usw. stehen wird und auch div. Leserumfragen in den
    Autofachzeitschriften 2011 "klar bewiesen", dass nach Meinung der Leser in allen neuen Technologien alle Deutschen Autohersteller weit, weit vor den Japanern sind.

    Na ja, man kann sich halt auch seine Wahrheiten zusammenträumen!

    Am besten finde ich aber das Wort "Qualitätsanmutung"
    Bei der Qualitätsanmutung liegen gerade Audi, VW immer
    vor den Japanern, aber bei der tatsächlichen Qualität!
    Na wo sind sie denn?? Z.B. VW Platz 37!!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%