Neue Vorwürfe gegen Börsenneuling
Neosino-Produkt fehlt die Genehmigung

Der Börsenneuling Neosino hat ein neues Problem: Sein ohnehin umstrittenes Nahrungsergänzungsmittel „Neosino“ dürfte nach Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit gar nicht verkauft werden.

HB BERLIN. Eine Prüfung habe ergeben, dass das Mittel überhaupt nicht verkehrsfähig sei, sagte des Sprecher des Amtes, Jochen Heimberg, dem „Westfalen-Blatt“ (Freitagsausgabe). Die Verordnung für Nahrungsergänzungsmittel enthalte eine Anlage, in der alle erlaubten Vitamine und Mineralstoffe aufgeführt seien. „Das vom Hersteller eingesetzte Silizium steht nicht auf dieser Liste, und eine Verwendung ist damit unzulässig“, sagte Heimberg.

Für die rechtmäßige Herstellung und den Verkauf des Mittels sei eine Ausnahmegenehmigung des Bundesamtes erforderlich, die die Neosino AG aber nicht beantragt habe. Maßnahmen gegen Neosino könnten aber nur von den Bundesländern ergriffen werden, die originär für die Lebensmittelüberwachung zuständig seien.

Der Börsenneuling Neosino hatte erst am Mittwoch erklärt, eine Einstweilige Verfügung gegen den Norddeutschen Rundfunk (NDR) erwirkt zu haben. Das Landgericht Hamburg habe dem Sender untersagt, zu verbreiten, dass Neosino Nahrungsergänzungsmittel mit falschen Angaben vertreibe, hatte es geheißen. Der NDR dürfe auch nicht mehr berichten, dass sich in den Mitteln keine Nanoteilchen in der versprochenen Größe von drei bis zehn Nanometern befänden. Der NDR hatte Widerspruch gegen die Einstweilige Verfügung angekündigt.

In dieser Sache ermittelt auch die Staatsanwaltschaft Darmstadt. Der Verdacht lautet auf Kapitalanlage- und Prospektbetrug. Neosino war erst Anfang des Jahres an die Börse gegangen und hatte mit der Nanoteilchen-haltigen Nahrung bei den Anlegern für sich geworben. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe des NDR-Magazins Panorama war die Aktie eingebrochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%