Neuer Besitzer
Junghans findet Käufer

Das insolvente Unternehmen Junghans Uhren ist an eine Unternehmerfamilie aus Schramberg im Schwarzwald verkauft worden. Junghans gehörte zur ebenfalls insolventen Egana Goldpfeil. Der Käufer übernimmt 85 Beschäftigte.

HB FRANKFURT/MAIN. Wie der Insolvenzverwalter Georg Bernsau am Donnerstag sagte, wird Hans-Jochem Steim gemeinsam mit seinem Sohn Hannes Steim zum 1. Februar den Geschäftsbetrieb sowie alle Sparten von Junghans Uhren übernehmen.

Das Unternehmen firmiert dann unter dem Namen Uhrenfabrik Junghans GmbH & Co. KG. Hannes Steim erläuterte, die 85 Beschäftigten würden übernommen, weitere 30 Angestellte in einer auf zwölf Monate angelegten Transfergesellschaft weiterbeschäftigt.

Junghans gehörte seit 2000 zu der ebenfalls insolventen Egana Goldpfeil aus Hongkong. Mit dem Verkauf ist die Herauslösung von Junghans Uhren aus dem Egana Konzern abgeschlossen. Weder der Insolvenzverwalter noch die Familie wollten am Donnerstag Details zum Kaufpreis nennen oder wann die Gewinnschwelle erreicht werden kann. Geschäftsführer des neuen Unternehmens werden Werner Wicklein und Matthias Stotz.

Bernsau sagte, er habe mit etwa 20 potenziellen Investoren intensive Verhandlungen geführt, darunter seien „viele Markenjäger“ gewesen. Mit der Übernahme durch die Familie Steim sei eine Grundlage geschaffen worden für eine erfolgreiche Zukunft des Traditionsunternehmens.

Unter der Marke Junghans sollen künftig Uhren der Einstiegs- und Mittelpreislage verkauft werden, wie Wicklein erläuterte. Die langfristige Entwicklung einer Premiummarke Erhard Junghans habe begonnen. In Schramberg, wo die Firma Junghans 1861 gegründet wurde, sollen Uhren aus eigener handwerklicher Fertigung entstehen.

Hans-Jochem Steim ist Ehrenbürger Schrambergs und geschäftsführender Gesellschafter der Hugo Kern und Liebers GmbH & Co. KG, einer an 50 Standorten weltweit tätigen Unternehmensgruppe mit insgesamt 5400 Mitarbeitern und einem jährlichen Umsatz von rund 470 Millionen Euro. Sein Sohn ist Geschäftsführer der Firma Carl Haas, die zuerst als Federnfabrik für die Uhrenindustrie gegründet wurde und die Firma Junghans belieferte.

Aus dem Egana Goldpfeil Konzern wurden bereits die Marken Salamander und Comtesse veräußert. Wie es hieß, steht der Verkauf der Marke Goldpfeil ebenfalls kurz bevor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%