Neuer Deutschland-Chef: Sport- und Diät-Getränke lassen Pepsico-Gewinn sprudeln

Neuer Deutschland-Chef
Sport- und Diät-Getränke lassen Pepsico-Gewinn sprudeln

Die Pepsico Inc. hat dank einer kräftigen Expansion Gatorade-Fitnessgetränke sowie der Diät-Getränke für das Schlussquartal und das Gesamtjahr 2003 eine deutliche Gewinnsteigerung verbucht. Auch die Knabbergebäcksparte konnte im Schlussquartal kräftig zulegen. Zudem verhalfen geringere Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme der Lebensmittelfirma Quaker zu dem deutlich Gewinnplus.

HB PURCHASE/NEU-ISENBURG. Pepsico hat im Schlussquartal 897 (717 Mio Euro) verdient oder 30,2 % mehr als in der entsprechenden Vorjahreszeit. Der Gewinn pro Aktie lag bei 51 (Vorjahr: 39) Cent je Aktie, während die Analysten nur mit 49 Cent Gewinn je Aktie gerechnet hatten. Der Quartalsumsatzstieg auf 8,1 (7,4) Mrd. Dollar.

Das in Purchase (New York) ansässige Unternehmen hat 2003 einen Umsatz von 27 (25,1) Mrd. Dollar verbucht und einen Jahresgewinn von 3,5 (drei) Mrd. Dollar. Der Gewinn pro Aktie erhöhte sich auf 2,01 (1,66) Dollar.

Pepsico-Konzernchef Steve Reinemund geht für 2004 weiterhin von einem Gewinn von 2,24 Dollar bis 2,28 Dollar je Aktie aus. Er erwartet für das laufende Jahr und die weitere Zukunft eine Neuauflage des starken Vorjahres. Die Knabbergebäck-Absatz erhöhte sich im vergangenen Jahr weltweit um fünf Prozent und und der Getränkeabsatz um mehr als fünf Prozent.

Derweil gab die Deutschland-Tochter von Pepsico am Donnerstag einen Wechsel an der Unternehmensspitze bekannt. Hermann Gottwald tritt zum 1. März die Nachfolge von John Maltman an, den es nach Großbritannien zurückzieht. Das teilte die Pepsi-Cola GmbH am Donnerstag in Neu-Isenburg mit. Gottwald ist seit 2002 in dem Unternehmen als Vertriebsdirektor Deutschland tätig. Künftig ist er für den Erfolg der Koffein haltigen Limonade in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%