Neuer LKW-Konzern
MAN-Chef bietet Investor Einfluss

Der MAN-Konzern erhöht den Druck auf den Scania-Großaktionär Investor. Den Stimmungsumschwung soll das Angebot für mehr Mitsprache in dem neu zu formierenden LKW-Konzern bringen.

fas MÜNCHEN. „Wir suchen die Entscheidung im Januar. Eine Fristverlängerung für die Scania-Aktionäre wird es nicht geben“, sagte ein MAN-Sprecher am Donnerstag. Der Münchener LKW-Konzern versucht seit Monaten, seinen schwedischen Konkurrenten Scania zu übernehmen, stößt dabei aber auf den entschiedenen Widerstand von Investor.

Den Stimmungsumschwung bei dem Großaktionär soll das Angebot für mehr Mitsprache in dem neu zu formierenden LKW-Konzern bringen. „Wir möchten Investor gern als Großaktionär des kombinierten Unternehmens behalten“, sagte MAN-Chef Håkan Samuelsson in einem Zeitungsinterview. Zugleich könne sich Samuelsson vorstellen, dass Investor einige Sitze im MAN-Aufsichtsrat erhalten könnte. Dieser soll zwar in München seinen Sitz haben, aber als Europäische Aktiengesellschaft (SE) geführt werden. Scania soll eine große Eigenständigkeit behalten. Investor (30 Prozent) ist neben Volkswagen (34 Prozent) der Schlüssel für die Scania-Übernahme, denn die Wolfsburger machen ihre Entscheidung von Investor abhängig. Doch die schwedische Industrieholding will mehr Geld für ihre Aktien und mehr Einfluss in dem neu zu formierenden LKW-Konzern, in dem neben Scania und MAN auch das brasilianische Truckgeschäft von Volkswagen seinen Platz finden soll.

Kurz vor Weihnachten hat die EU-Wettbewerbsbehörde grünes Licht für einen Zusammenschluss gegeben. Das Übernahmeangebot für die Scania-Aktionäre läuft noch bis zum 31. Januar. Insgesamt bietet MAN 10,3 Milliarden Euro für den schwedischen Konkurrenten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%