Neuer Mégane kommt: Renault überarbeitet seine Modelle

Neuer Mégane kommt
Renault überarbeitet seine Modelle

Mit Optimismus blickt der französische Autobauer Renault in die Zukunft, nachdem er 2003 weniger Fahrzeuge verkauft hat. Die wachsenden außereuropäischen Märkte sind die Grundlage für die positiven Erwartungen.

HB PARIS. Grundlage für die positiven Erwartungen seien Modellüberarbeitungen und ein Wachstum in den außereuropäischen Märkten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Verkaufszahlen des viertgrößten europäischen Autoherstellers bei Personenwagen und Kleintransportern einschließlich der Marken Dacia und Samsung gingen 2003 um 0,7 Prozent auf 2,389 Millionen Stück zurück. Bei der Marke Renault wurden ein Prozent weniger Autos verkauft, insgesamt 2,209 Millionen.

Für den westeuropäischen Markt kündigte Renault eine „selektivere Politik“ an, um die Gewinnmargen zu steigern. Ziel sei es zudem, den Marktanteil in dieser Region stabil zu halten.

Im vergangenen Jahr ging der Fahrzeugabsatz von Renault in Westeuropa um 3,4 Prozent zurück. Grund seien eine sinkende Nachfrage und die veraltete Modellpalette im ersten Halbjahr gewesen. Renaults Marktanteil bei Personenwagen fiel auf 10,6 Prozent von 10,7 Prozent. Mit der Einführung der neuen Megane-Familie seien die Verkäufe in der zweiten Jahreshälfte wieder angestiegen.

In diesem Jahr soll die Megane-Modellüberarbeitung abgeschlossen werden. Außerdem kämen aktualisierte Versionen der Kleinwagen Clio und Twingo auf den Markt. Im vierten Quartal soll ein neues Kleinwagenmodell vorgestellt werden.

Der Absatz außerhalb Westeuropas sei 2003 um neun Prozent gestiegen und werde weiter wachsen, teilte Renault mit. Das Unternehmen setzt dabei auf Verträge mit dem Iran, China und Russland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%