Neuer Name
RAG plant Börsengang als „Evonik“

Der Essener Mischkonzern RAG will unter dem neuen Namen Evonik Industries den milliardenschweren Börsengang seiner profitablen Sparten Chemie, Energie und Immobilien in Angriff nehmen. Die Erstnotiz ist für das kommende Jahr geplant. Doch schon zuvor könnten die ersten Aktien verkauft werden.

HB ESSEN. „Jetzt treten wir als neue Kraft an“, sagte Konzernchef Werner Müller am Mittwoch in Essen. Die Kicker von Borussia Dortmund sollen nun mit dem neuen Namen auf ihren Trikots auflaufen und ihn damit in der Öffentlichkeit bekannt machen. Die RAG ist Hauptsponsor des Traditionsvereins.

Die aus der ehemaligen Ruhrkohle hervorgegangene RAG läutet mit der Umbenennung eine neues Kapitel in ihrer Geschichte ein. Die profitablen Sparten sollen im kommenden Jahr an die Börse gebracht werden.

Ein Teil der Aktien könnte aber bereits vor dem Börsengang an einen internationalen Investor verkauft werden. „Wir überlegen zurzeit zusammen mit dem Stiftungsvorstand, die erste Tranche an einen Investor zu verkaufen“, sagte Müller. Damit könne die Attraktivität des Unternehmens noch vor einem Börsengang erhöht werden. Ein Investor würde aber nur dann ins Boot genommen werden, wenn er einen deutlich höheren Preis böte, als die erste Tranche an der Börse erlösen würde. Müller kündigte an, dass Evonik nun verstärkt auf den Wachstumsmarkt Energieeffizienz setzen wolle.

Mit den erwarteten Einnahmen aus dem Börsengang sollen die Folgekosten des deutsche Steinkohlebergbaus gedeckt werden, der unter dem Dach des Essener Konzerns gebündelt ist. Der subventionierte Bergbau soll bis 2018 auslaufen.

Die profitablen Sparten der RAG – Degussa, Steag und Immobilien – hatten 2006 bei einem Umsatz von 14,8 Mrd. Euro ein Ebit von 1,2 Mrd. Euro eingefahren. Im ersten Halbjahr 2007 verbuchten die Sparten bei einem Umsatz von 7,6 Mrd. Euro ein Ebit 788 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%