Neues Braunkohlekraftwerk
RWE plant Milliarden-Projekt

Der Energiekonzern RWE will für bis zu zwei Milliarden Euro im rheinischen Braunkohlenrevier bei Grevenbroich ein neues Braunkohlenkraftwerk bauen. Als erster großer Stromversorger hat RWE damit nach der Einigung auf Rahmenbedingungen für den künftigen Emissionshandel weitere Investitionen in Kraftwerke beschlossen.

HB DÜSSELDORF. Die für die Kraftwerke zuständige Tochter RWE Power habe den Genehmigungsantrag für ein neues Braunkohlekraftwerk mit optimierter Anlagentechnik (BoA) gestellt, teilte RWE am Montag in Essen mit. Geplant sei die Errichtung eines Einzelblocks oder einer Doppelblockanlage mit einer Nettoleistung von je 1 050 Megawatt und einem Wirkungsgrad von 43 %. Für einen Block kalkuliere man mit Investitionen von 1,2 Mrd. €, für zwei Blöcke mit zwei Mrd. €, hieß es. Für welche Version sich der Konzern schließlich entscheide, hänge ganz wesentlich von den behördlichen Auflagen ab, die mit der Genehmigung verbunden werden, sagte eine Unternehmenssprecherin. Mit der Inbetriebnahme rechnet RWE frühestens 2010.

RWE macht den Neubau allerdings davon abhängig, dass der im März vereinbarte nationale Zuteilungsplan für Verschmutzungsrechte im Rahmen des Emissionshandels in einem Gesetz verabschiedet und von der EU genehmigt wird. Erst danach sei die nötige Investitionssicherheit gegeben, hieß es.

Die Stromerzeuger in Deutschland müssen ihren großenteils veralteten Kraftwerkspark in den nächsten Jahrzehnten erneuern. Der Stromverband VDEW rechnet damit, dass bis 2020 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 40 000 Megawatt aus Altersgründen ersetzt werden müssten. Das Investitionsvolumen wird auf 40 Mrd. € veranschlagt.

Seite 1:

RWE plant Milliarden-Projekt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%