Neues Modell gegen BMW 5er und Mercedes E-Klasse
VW will in der oberen Mittelklasse angreifen

Der Wolfsburger VW-Konzern will mit einem neuen Modell BMW und Mercedes in der oberen Mittelklasse Paroli bieten. Der Wagen soll die Lücke zwischen der Luxuslimousine Phaeton und dem Passat schließen.

hof/hz FRANKFURT. Wie Konzernchef Bernd Pischetsrieder in London sagte, soll es sich dabei um keine klassische Stufenheck-Limousine handeln – auch, um dem A6 der Konzernschwester Audi keine Konkurrenz zu machen. Denkbar ist ein Konzept ähnlich dem des Konkurrenten Renault Vel Satis oder des Opel Signum.

Der Unternehmenschef macht damit einen weiteren Schritt auf sein Ziel zu, mit neuen Modellen eine Abdeckung des Marktes von 85 % bis 2005 zu erreichen. Wahrscheinlich ist, dass das Auto auf der Plattform des für 2005 erwarteten neuen Passats gebaut werden soll.

Der Einstieg in das Segment sei durchaus „nachvollziehbar“, sagte Georg Stürzer, Auto-Analyst der Hypo-Vereinsbank, da es sich um eines der profitabelsten Marktsegmente handele. Angesichts der starken Wettbewerber bezeichnete er den Plan von Pischetsrieder jedoch als „sportlich“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%