Neun Monate
Enel mit durchwachsener Zwischenbilanz

Der italienische Stromversorger Enel hat in den ersten neun Monaten unterm Strich etwas weniger verdient als vom Markt erwartet.

dpa-afx MAILAND. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Mailand mitteilte, fiel der Überschuss von 3,274 auf 2,640 Mrd. Euro. Analysten hatten im Schnitt mit 2,646 Mrd. Euro gerechnet. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg von 4,345 auf 4,885 Mrd. Euro und lag damit über der Konsensprognose von 4,834 Mrd. Euro.

Wie der Stromkonzern weiter mitteilte, erhöhte sich der Umsatz nach neun Monaten von 24,464 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum auf 28,621 Mrd. Euro. Für das gesamte Geschäftsjahr 2006 rechnet Enel mit einer Steigerung des operativen Ergebnisses aus fortgeführten Bereichen zum Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%