Neunmonatszahlen
MVV Energie profitiert vom teuren Strom

Der Mannheimer Energieversorger MVV Energie hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2004/05 sein operatives Ergebnis gesteigert. Die Prognose für das Gesamtjahr bleibt unverändert.

HB FRANKFURT. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe sich auf 174 Millionen Euro verdoppelt; ohne Berücksichtigung der im Vorjahr angefallenen Kosten für Portfoliobereinigungen habe der Zuwachs 37 Prozent betragen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Zu dem Zuwachs hätten die erstmals konsolidierten Stadtwerke Kiel einen maßgeblichen Beitrag geleistet, zudem seien Firmenwert-Abschreibungen entfallen. Der Umsatz sei trotz des Verkaufs einer Beteiligung in Tschechien um 25 Prozent auf 1,53 Milliarden Euro gestiegen, wozu auch eine höhere Nachfrage und Preissteigerungen beigetragen hätten.

MVV äußerte sich zuversichtlich, seine Prognosen für das im September endende Geschäftsjahr 2004/05 zu erfüllen. Der geplante Anstieg des Umsatz auf rund zwei Milliarden Euro und der Zuwachs beim Ebit um mehr als 50 Prozent auf 150 Millionen Euro werde erreicht. Auf Grund der verhaltenen Konjunktur und der traditionell schwachen Sommermonate sei aber nicht mit nennenswerten Nachfrageimpulsen bei Energie und Wasser zu rechnen.

Im laufenden vierten Geschäftsquartal werde wie in den Vorjahren ein operativer Verlust anfallen, der allerdings durch einen zu erwartenden Buchgewinn aus dem Verkauf einer Beteiligung teilweise kompensiert werde.

Seite 1:

MVV Energie profitiert vom teuren Strom

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%