Nordamerikanischer Marktführer in der Wasserbehandlung
Siemens schließt Kauf von US-Filter ab

Der Technologiekonzern Siemens hat den Kauf der amerikanischen Wasserbehandlungsfirma US-Filter Corporation für 993 Millionen Dollar (827 Millionen Euro) abgeschlossen.

HB NEW YORK. Verkäufer war die französische Veolia Environnement in Paris, die Muttergesellschaft der US-Filter. Dies hat Siemens am Dienstag in New York bekannt gegeben.

Siemens werde durch den Kauf Marktführer in der Wasser- und Abwasserbehandlung in Nordamerika. US-Filter hat einen Umsatz von 1,2 Mrd. $ und verfügt über 157 Betriebe in aller Welt. Die Gesellschaft beschäftigt 5 800 Mitarbeiter, davon 5 000 in den USA. US-Filter hat 50 000 kommunale und 100 000 industrielle Kunden. Siemens beschäftigt in den USA bereits 65 000 Mitarbeiter und verfügt über zahlreiche Tochterfirmen in vielen Branchen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%