Nordamerikanischer Marktführer in der Wasserbehandlung Siemens schließt Kauf von US-Filter ab

Der Technologiekonzern Siemens hat den Kauf der amerikanischen Wasserbehandlungsfirma US-Filter Corporation für 993 Millionen Dollar (827 Millionen Euro) abgeschlossen.

HB NEW YORK. Verkäufer war die französische Veolia Environnement in Paris, die Muttergesellschaft der US-Filter. Dies hat Siemens am Dienstag in New York bekannt gegeben.

Siemens werde durch den Kauf Marktführer in der Wasser- und Abwasserbehandlung in Nordamerika. US-Filter hat einen Umsatz von 1,2 Mrd. $ und verfügt über 157 Betriebe in aller Welt. Die Gesellschaft beschäftigt 5 800 Mitarbeiter, davon 5 000 in den USA. US-Filter hat 50 000 kommunale und 100 000 industrielle Kunden. Siemens beschäftigt in den USA bereits 65 000 Mitarbeiter und verfügt über zahlreiche Tochterfirmen in vielen Branchen.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%