Norwegischer Energieriese
Statoil findet großes Ölvorkommen

Es ist der größte Ölfund seit Mitte der 80er-Jahre: Zwei Ölfelder unter der Nordsee sind offenbar deutlich größer als ursprünglich gedacht. Davon profitiert vor allem der norwegische Konzern Statoil.
  • 0

OsloZwei Ölfelder unter der Nordsee sind nach Angaben des norwegischen Ölkonzern Statoil weit größer als bislang gedacht. Die Ölfelder Aldous und Avaldsnes seien miteinander verbunden und enthielten zwischen 500 Million und 1,2 Milliarden Barrel Öl. Statoil ist bei 40 Prozent an beiden Ölfeldern beteiligt. Der Vizepräsident des Unternehmens, Tim Dodson, sprach von einer gigantischen Entdeckung. Es sei der größte Ölfund seit Mitte der 80er-Jahre.

Der Analyst Trond Frode Omdal von der norwegischen Firma Securities ASA sprach von einer überraschenden Entdeckung. Die meisten Firmen hätten wohl jede Hoffnung auf einen großen Fund in der Nordsee aufgegeben gehabt, sagte Omdal. Der Wert könne bei bis zu 40 Milliarden Dollar liegen.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Norwegischer Energieriese: Statoil findet großes Ölvorkommen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%