Norwegisches Mineralwasser „Voss“ rückt gemeinsam mit dem Popstar ins Rampenlicht
Madonna weckt des Wassers Mehrwert

Seit sich Popstar und Gesundheitsfreak Madonna regelmäßig Mineralwasser der norwegischen Marke „Voss“ durch die Goldkehle rinnen lässt, ist das edle Wasser ebenso wie die Künstlerin ins Rampenlicht geraten.

DÜSSELDORF. Wer es der berühmten Sängerin gleichtun will und im feinen Berliner Adlon-Hotel oder im exklusiven Wiener „Le Meridien“ eine Flasche „Voss“ ordert, sollte die Rechnung – wie kürzlich ein ehemaliger hochrangiger Bundesbanker – möglichst einem solventen Gastgeber überlassen.

Doch im Adlon erhält man für „schlappe“ 19 Euro immerhin die 0,8-Literflasche, während an der Bar im Le Meridien 14 Euro für das 0,38-Liter-Fläschchen verlangt werden. Dafür ist dem prestigebewussten Gast die Aufmerksamkeit seiner Umgebung sicher: Das edle Getränk wird in beiden Fällen in einer zylindrischen Designer-Flasche serviert, die der Modeschöpfer Calvin Klein entworfen hat.

Spötter vergleichen das Glasbehältnis wegen seiner eigenwilligen Form bereits mit einer Shampooflasche. Doch zunächst kann sich der Barbesucher noch ganz standesbewusst dem Genuss des – Madonna sei Dank – „world’s purest and sexiest water“ hingeben.

Der norwegische Hersteller konzentriert sich vor allem auf Hotels und Gastronomie der Spitzenklasse und hat weltweit inzwischen ein umfangreiches Vertriebsnetz aufgebaut. So ist die extravagante Wassermarke im Shangri La in Dubai ebenso erhältlich wie im Blue Elephant in London oder im Hilton Tokyo. Die 1999 gegründete „Voss Production AS“ aus Oslo schreibt zwar noch keine schwarzen Zahlen, ihren Umsatz hat sie aber innerhalb der letzten drei Jahre von 14 auf 57 Mill. Kronen (6,7 Mill. Euro) vervierfacht.

Zwar setzt Marktführer Nestlé allein mit seinem Luxuswässerchen „Perrier“ fast das Achtfache um, dürfte aber nach Ansicht von Branchenkennern kaum auf die Marge der kleinen, aber feinen norwegischen Quelle kommen. Außerdem haftet Perrier, auf vielen Getränkekarten führender Hotels mit fünf Euro pro Flasche verzeichnet, in der noblen Nachbarschaft von Marken wie „Voss“ (14 Euro), „Gleneagles“ (12 Euro) oder „Pineo“ (11 Euro) inzwischen der Geschmack des Gewöhnlichen an.

Seite 1:

Madonna weckt des Wassers Mehrwert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%