Nummer zwei
Nippon Steel profitiert von der starken Autobranche

Der japanische Stahlhersteller Nippon Steel hat im ersten Quartal seinen Gewinn dank Preiserhöhungen deutlich gesteigert.

HB TOKIO. Die Nummer zwei der Stahlbranche gab am Montag einen Nettogewinn von 148,7 Milliarden Yen (920 Millionen Euro) vor Sonderposten von April bis Juni nach 123,08 Milliarden Yen (761 Millionen Euro) im Vorjahreszeitraum bekannt. Nippon Steel profitierte vor allem von den starken weltweiten Verkaufszahlen der japanischen Autohersteller.

Die Gewinnerwartung für das laufende Geschäftsjahr bis März 2008 lag unverändert bei umgerechnet 3,71 Milliarden Euro, 0,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Aktien des Unternehmens stiegen nach Bekanntgabe der Quartalsergebnisse um 3,5 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%