Nutzfahrzeug-Boom
Knorr-Bremse steigert Gewinn deutlich

Der Lastwagen- und Bahnzulieferer Knorr-Bremse hat seinen Gewinn und Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut deutlich gesteigert. Der Münchener Konzern profitierte dabei von der anziehenden Nachfrage nach Nutzfahrzeugen in Europa und Amerika.

HB MÜNCHEN. Der Jahresüberschuss sei um 18 Prozent auf 154 Mill. Euro gestiegen, sagte Unternehmenschef Heinz Hermann Thiele am Dienstag vor Journalisten. Der Umsatz habe um 13 Prozent auf 2,7 Mrd. Euro zugelegt. „Das Nutzfahrzeug-Geschäft hat sich im vergangenen Jahr außerordentlich gut entwickelt“, sagte Thiele. Bei den Schienenfahrzeugen habe sich hingegen ein gemischtes Bild geboten.

Mit einem erhöhten Auftragseingang von 2,85 (Vorjahr: 2,45) Mrd. Euro sieht sich der weltweit größte Hersteller von Bremsen für Schienen- und Nutzfahrzeuge für weiteres Wachstum im laufenden Jahr gut gerüstet. Daneben wolle Knorr weiter zukaufen. „Die Steigerung des Umsatzes wird durch internes und externes Wachstum fortgesetzt werden“, hieß es. Ein Expansionsschwerpunkt werde China sein. Bis Ende 2007 werde Knorr dort rund 1000 Mitarbeiter im Bereich Schienenfahrzeuge beschäftigen. Auch in Indien werde Knorr zusammen mit einem Partner eine lokale Produktion errichten. Die inhabergeführte Knorr-Bremse beschäftigt weltweit mehr als 12 000 Mitarbeiter, gut 3000 davon in Deutschland.Wegen steigender Kosten für Material und Energie hält der Konzern weitere Produktivitätssteigerungen für nötig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%