Ölbranche
Wintershall kauft kräftig zu

Die BASF-Tochter Wintershall will für umgerechnet rund 650 Millionen Euro einschließlich Schulden die norwegische Öl- und Gasgesellschaft Revus Energy übernehmen. Mit dem Zukauf der in Stavanger ansässigen Firma solle das Geschäft in der Nordsee kräftig ausgebaut werden.

HB DÜSSELDORF. Revus Energy ist den Angaben zufolge unter anderem an 60 Lizenzen in Norwegen und Großbritannien beteiligt. In Wintershall bündelt der Chemieriese BASF sein Öl- und Gasgeschäft. „Die Aktivitäten von Revus liegen in einem politisch und wirtschaftlich stabilen Umfeld und verstärken die geografische Ausgewogenheit des Wintershall-Portfolios“, erklärte Wintershall-Chef Reinier Zwitserloot. Die 2002 gegründete Revus Energy erzielte im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 758 Millionen Kronen (rund 86 Millionen Euro) einen operativen Gewinn von 91 Millionen Kronen (10,3 Millionen Euro).

Den Aktionären des in Oslo börsengelisteten Unternehmens bietet Wintershall 110 norwegische Kronen in bar je Aktie. Das entspreche umgerechnet einem Kaufpreis von insgesamt 581 Millionen Euro, erklärte Wintershall. Dazu kämen Schulden des Unternehmens, die den Angaben zufolge zum Ende des zweiten Quartals bei umgerechnet etwa 68 Millionen Euro lagen. Einem Sprecher zufolge will Wintershall den Zukauf bis Ende des Jahres abschließen.

Die Offerte enthält einen Aufschlag von 145 Prozent auf den Schlusskurs der Revus-Aktie vom Freitag von 44,90 Kronen. Das Direktorium von Revus Energy habe dem Angebot bereits zugestimmt und empfehle den Aktionären die Annahme. Für den Erfolg der Offerte sei erforderlich, dass Wintershall mehr als 90 Prozent der Aktien angedient erhalte. Damit könnte Wintershall eine Zwangsabfindung einleiten und Revus Energy von der Börse nehmen.

Wintershall hat nach eigenen Angaben bereits Zusagen im Umfang von 26,6 Prozent der Aktien erhalten. Wintershall ist seit 1965 in der Nordsee aktiv und betreibt dort 26 Plattformen. Im Jahr 2004 hatte Wintershall vom norwegischen Energieministerium die Genehmigung erhalten, als Betriebsführer und Lizenznehmer in dem Land tätig zu werden.

Inzwischen ist das Unternehmen dort an mehreren Lizenzen beteiligt und und ist auch in mehreren Lizenzgebieten Betriebsführer.Revus Energy ist den Angaben zufolge unter anderem an 60 Lizenzen in Norwegen und Großbritannien beteiligt. In Wintershall bündelt der Chemieriese BASF sein Öl- und Gasgeschäft.

Seite 1:

Wintershall kauft kräftig zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%