Ölkatastrophe: BP verschiebt Vorlage der Quartalszahlen

Ölkatastrophe
BP verschiebt Vorlage der Quartalszahlen

Unsicherheit mögen Aktionäre üblicherweise gar nicht. Und das Verschieben der Präsentation der Quartalszahlen ist selten eine gute Nachricht. BP muss diesen Weg nun gehen. Wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko braucht der britische Öl-Konzern nach eigener Auskunft für seinen Quartalsbericht mehr Zeit.
  • 0

HB LONDON. Die Veröffentlichung der Zahlen zum laufenden Vierteljahr sei um eine Woche auf den 2. November verschoben worden, teilte der Konzern am Freitag mit. Er begründete dies mit der komplexen Berechnung der Kosten im Zusammenhang mit der Ölkatastrophe. Ein Sprecher betonte, die Verschiebung sei nicht auf die Entdeckung neuer Haftungspflichten zurückzuführen.

Der Untergang der Ölplattform Deepwater Horizon im April hatte die größte Ölpest in der Geschichte der USA verursacht. In einem jüngst vorgelegten konzerninternen Bericht war BP zu dem Ergebnis gekommen, dass auch Partnerunternehmen eine gehörige Mitschuld haben. Diese hatten das allerdings zurückgewiesen.

Kommentare zu " Ölkatastrophe: BP verschiebt Vorlage der Quartalszahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%