Ölkonzern im Kurzporträt
Petrobras: In der Ölbranche ein Unikum

Schon vor der Entdeckung der Mega-Ölfelder vor der Küste war Petrobras einer der dynamischsten Konzerne der Branche weltweit.

SAO PAULO. "Petrobras hat schnell und unbemerkt ein regelrechtes Energieimperien aufgebaut", sagt André Frick von Credit Suisse. Während die großen privaten Ölgesellschaften heute zwar in Geld schwimmen, aber nicht wissen, wie und wo sie ihre Reserven erneuern sollen, geht es Petrobras ganz anders.

"Petrobras hat wie Lukoil oder Rosneft aus Russland volle Pipelines mit Öl- und Gasprojekten", so Frick, "sie kann nicht über fehlende Investitionsmöglichkeiten klagen." So haben sich die Reserven des brasilianischen Konzerns seit Mitte der neunziger Jahre verdoppelt.

Heute besitzt Petrobras Hydrokarbon-Reserven von rund 11,82 Mrd. Fass Öläquivalent. Das ist etwa so viel wie ChevronTexaco in seinen Bilanzen führt. "Petrobras hat in den letzten Jahren zwei- bis dreimal so viel in die Exploration neuer Öl- und Gasfelder gesteckt wie die internationalen Ölmultis", beobachtet Andrew Latham, Ölexperte von Wood Mackenzie.

In der Branche ist der Konzern ein Unikum: 44 Prozent ihres Kapitals werden an der Börse gehandelt. Der Konzern zählt an der Wall Street regelmäßig zu den am meisten gehandelten ausländischen Konzernen. Dennoch steckt der Konzern tief in den Fängen des brasilianischen Staates. Die Regierung hat das Sagen - darüber, ob die Benzinpreise erhöht werden bis Details der Personalpolitik. Das Risiko ist: Mit dem steigenden Wert des Konzerns, wird der Staatseinfluss noch zunehmen.

Petrobras wurde 1953 gegründet, und zählt mit einem jährlichen Umsatzvolumen von ca. 100 Mrd US-Dollar (Stand 2007) zu den größten Ölfirmen weltweit. In der Offshore-Förderung gilt Petrobras als technologisch führend und unterhält eine der weltweit größten Flotten von Schwimmplattformen.

Link:
Petrobras-Homepage

Alexander Busch
Alexander Busch
Handelsblatt / Korrespondent Südamerika
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%