Industrie

_

Ölkonzern: Total will Gasnetz für Milliardensumme verkaufen

Der französische Ölkonzern Total will ein Erdgasnetz in Frankreich verkaufen. Das könnte 2,4 Milliarden Euro einbringen – Geld für die Erschließung neuer Lagerstätten.

Das Total-Logo auf einem Tank. Quelle: Reuters
Das Total-Logo auf einem Tank. Quelle: Reuters

ParisTotal hat eigenen Angaben vom Dienstag zufolge exklusive Verhandlungen mit dem italienischen Gaskonzern Snam, der Electricite de France (EdF) sowie einem Investmentzweig der singapurischen Regierung über den Erwerb des Erdgasnetzwerks TIGF im Südwesten Frankreichs begonnen.

Anzeige

Der Verkauf könnte 2,4 Milliarden Euro einbringen. Die Maßnahme ist Teil des Plans von Total, Vermögenswerte von 15 bis 20 Milliarden Euro von 2012 bis 2014 zu verkaufen. Der Konzern will dieses Geld in die Erforschung und Ausbeutung von Lagerstätten stecken.

  • Die aktuellen Top-Themen
Nach Rekordstrafe: Verwaltungsratschef von BNP Paribas tritt zurück

Verwaltungsratschef von BNP Paribas tritt zurück

BNP Paribas zieht Konsequenzen aus den vergangenen Monaten: Verwaltungsratschef Baudouin Prot wird seinen Posten laut Medienberichten im Dezember räumen. Über seinen Nachfolger soll am Freitag beraten werden.

Österreichische Bank: Russland und Ukraine lassen Raiffeisen abstürzen

Russland und Ukraine lassen Raiffeisen abstürzen

Historisch schlechte Nachrichten: Die österreichische Raiffeisen Bank muss erstmals einen Verlust ankündigen. Schuld ist die Krise zwischen der Ukraine und Russland – aber nicht nur die.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer