Ölpreise und Sprit: Ohne Steuern wäre Tanken in Deutschland am billigsten

Ölpreise und Sprit
Ohne Steuern wäre Tanken in Deutschland am billigsten

Die deutschen Autofahrer freuen sich über die niedrigen Spritpreise. Doch gäbe es nicht die hohen Steuern, würde Benzin hierzulande sogar so wenig kosten, wie sonst nirgendwo in Europa.

DüsseldorfDie Benzinpreise in Deutschland sind die niedrigsten in der gesamten Europäischen Union, das hat der Mineralölwirtschaftsverband (MWV) ermittelt. Allerdings macht der Staat den Autofahrern einen dicken Strich durch die Rechnung. Denn die Aussage des Berliner Verbands gilt nur ohne Berücksichtigung der fälligen Steuern.

Werden die Abgaben mit eingerechnet, rutschen die deutschen Benzinpreise im europäischen Vergleich auf Platz 17 ab. Ähnlich stark gebeutelt werden die Tankkunden beispielsweise in Belgien. Deutlich billiger tanken können dagegen die Autofahrer etwa in Polen, Bulgarien und Ungarn, aber auch in Österreich oder Spanien.

In Deutschland wird bei Superbenzin je Liter eine Energiesteuer von 65,4 Cent fällig; dazu kommen 19 Prozent Mehrwertsteuer. Bei Diesel liegt der entsprechende Anteil bei 47,04 Cent; auch hier kommt die Mehrwertsteuer dazu. Selbst wenn die großen Tankstellenbetreiber ihren Sprit verschenken würden, müssten die Autofahrer daher immer noch rund 55 Cent bei Diesel oder etwa 77 Cent bei Super an den Staat zahlen.

Die gesamte Energie- und Mehrwertsteuer auf Benzin, Diesel und Heizöl summiert sich nach Angaben des Verbands auf knapp 60 Milliarden Euro Steuereinnahmen im Jahr. „Damit sind sie eine enorm wichtige Säule für den Bundeshaushalt“, unterstreicht MWV-Hauptgeschäftsführer Christian Küchen.

Doch auch wenn die Freude durch die Steuern etwas getrübt wird, unterm Strich ist Tanken auch in Deutschland deutlich billiger geworden. In den vergangenen Monaten hatten laut ADAC vor allem die Fahrer von Diesel-Fahrzeugen von den deutlich gesunkenen Kraftstoffpreisen profitiert. Nun können sich nach Angaben des Automobilclubs vor allem die Fahrer von Benziner-Pkw freuen.

Zuletzt kostete ein Liter Super E10 im Tagesmittel 1,179 Euro und damit noch einmal 1,4 Cent weniger als in der Vorwoche. Nicht ganz so stark sind die Dieselpreise gefallen, sie pendeln seit einigen Wochen in einem Korridor zwischen 98 und 99 Cent. „Dennoch sollten Autofahrer kein Geld verschenken“, heißt es beim ADAC, denn je nach Tageszeit können die Preisunterschiede erheblich sein.

Seite 1:

Ohne Steuern wäre Tanken in Deutschland am billigsten

Seite 2:

Höherer Ölpreis „eher schneller als langsamer“?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%