Ölriese
Rekordgewinn mit kleinem Makel für Chevron

US-Ölriese Chevron hat wie die Konkurrenz im abgelaufenen Jahr glänzend verdient. Unterm Strich steht ein Rekordgewinn. Daran konnte auch ein leichter Rückgang im Schlussquartal nichts mehr ändern.
  • 0

San RamonDas ist ein ungewöhnliches Bild in der Ölbranche: Der US-Konzern Chevron hat im Schlussquartal 2011 einen Gewinnrückgang um vier Prozent auf unterm Strich 5,1 Milliarden Dollar (3,9 Mrd. Euro) verbucht. Zwar warf die Öl- und Gasförderung dank hoher Weltmarktpreise mehr Geld ab, doch die Weiterverarbeitung in den Raffinerien entpuppte sich als Verlustgeschäft. Die Aktie fiel vorbörslich um 1 Prozent.

Für Konzernchef John Watson war das letztlich aber nur ein Schönheitsfehler. „Chevron hat aus finanzieller Sicht ein außergewöhnliches Jahr hinter sich“, erklärte er am Freitag am Firmensitz im kalifornischen San Ramon. Niemals zuvor habe Chevron so gut verdient. Der Gewinn sprang 2011 um 41 Prozent auf 26,9 Milliarden Dollar hoch. Auch die Konkurrenten hatten sich eine goldene Nase verdient auf Kosten des Autofahrers an der Tankstelle.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ölriese: Rekordgewinn mit kleinem Makel für Chevron"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%