Offerte läuft um Mitternacht ab
Schaeffler nähert sich Conti-Beteiligungsziel

Der Wälzlagerhersteller Schaeffler nähert sich bei seinem Einstieg beim Autozulieferer Continental der maximalen Beteiligungsquote von 49,9 Prozent. Vor allem große Investoren reichen ihre Aktien an das Familienunternehmen weiter.

HB HANNOVER. Bis 30 Stunden vor Ablauf der Offerte am Mittwochabend hätten Anleger Schaeffler 8,06 Prozent der Continental-Aktien angedient, teilte das fränkische Unternehmen mit. Zusammen mit den bereits zuvor erworbenen Aktien kommt Schaeffler damit auf 16,07 Prozent. Vor allem große Investoren reichen ihre Aktien erst in den letzten Stunden vor Ablauf der Frist um 24.00 Uhr (MESZ) ein.

Schaeffler kann bereits vor Ablauf der Frist auf bis zu 44 Prozent des Conti-Kapitals bauen. Das Familienunternehmen hatte sich bereits vor Bekanntgabe seiner Absichten die Möglichkeit verschafft, weitere 28 Prozent bis Ende August von Banken zu kaufen. Allerdings hat sich Schaeffler verpflichtet, innerhalb von vier Jahren nicht mehr als 49,9 Prozent an Continental zu übernehmen. Überzählige Aktien sollen an Banken gegeben werden, die sie "marktschonend" verkaufen sollen. Ohne Zustimmung von Schaeffler dürfen sie sie zunächst nicht für weniger als je 75 Euro anbieten.

Aktie notiert noch 1,20 Euro unter Angebot

Am Mittwochmittag notierte die Conti-Aktie weiterhin rund 1,20 Euro unter dem Angebotspreis von 75 Euro je Conti-Aktie. Ein Analyst erklärte, angesichts der fälligen Gebühren und Steuern seien keine großen Arbitrage-Geschäfte zu machen. Ein Händler sagte, die Differenz sei praktisch als Zinsabschlag zu sehen. "Das Geld bekommt man erst, wenn die Genehmigungen der Kartellbehörden da sind", ergänzte ein zweiter Analyst. In der Angebotsunterlage hatte Schaeffler darauf verwiesen, dass dies im schlimmsten Fall erst im März 2009 der Fall sein könnte.

Die Franken hatten am vergangenen Freitag die notwendigen Papiere bei der EU-Kommission eingereicht. "Wir erwarten keine nennenswerten Schwierigkeiten durch die Kartellbehörden", sagte ein Sprecher. Geht alles glatt, müsste Schaeffler die Freigabe Mitte Oktober bekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%