Opel: 60.000 Astra müssen in die Werkstatt

Opel
60.000 Astra müssen in die Werkstatt

Autobauer Opel hat allein in Deutschland 60.000 Astra zurückgerufen. Bei den Modellen gibt es Probleme mit der Batterieabdeckung. Im äußersten Fall könnte das Kühlsystem in Brand geraten.
  • 0

RüsselsheimWegen Problemen mit der Batterieabdeckung ruft der Autobauer Opel allein in Deutschland etwa 60.000 Astra und Astra GTC zurück. Die Abdeckung könne sich lösen und so die Lüftung blockieren, sagte ein Opel-Sprecher am Dienstag in Rüsselsheim. „Auto-Bild“ und „Spiegel Online“ hatten zuvor darüber berichtet. Eine Folge könnte dann eine Überhitzung des Kühlsystems sein, das im äußersten Fall in Brand geraten könnte. Bisher sei aber nichts von Unfällen oder Verletzten bekannt.

Opel empfiehlt den Fahrern der Benziner-Modelle aus den Baujahren 2010 bis 2012, die Abdeckung auf der Batterie entfernen zu lassen. In einem zweiten Schritt soll die Abdeckung mit einem zusätzlichen Kabelsatz fixiert werden.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Opel: 60.000 Astra müssen in die Werkstatt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%