Opel eventuell betroffen
GM denkt an Werksschließungen in Europa

Der Autokonzern General Motors (GM) denkt in Europa in größerem Umfang über Werksschließungen nach als bisher bekannt. Im Extremfall stehen nach Informationen aus Konzernkreisen drei Fabriken auf der Kippe. Auch die schon arg gebeutelten Opelaner könnte es wieder treffen.

FRANKFURT. GM-Europachef Carl-Peter Forster bestätigte Überlegungen zu Werksschließungen indirekt. „Das ist ein Extremszenario, das wir aber nicht als wahrscheinlich ansehen“, zitierte ihn das Fachblatt „Automotive News Europe“. Nach Informationen des Handelsblatts sind derzeit zwei Fertigungsstätten akut gefährdet: Das portugiesische GM-Werk in Azambuja und eine der Astra-Fertigungsstätten. Vor allem Eric Stevens, Vizechef für Produktion in Europa, dringe auf eine harte Linie, heißt es. Noch sei allerdings unklar, ob sich Stevens mit seiner Haltung durchsetzen könne.

Lediglich die Schließung des Werks in Portugal werde derzeit konkret beraten. Eine Entscheidung über das Werk, das den Lieferwagen Combo fertigt, solle noch im Sommer fallen. Auch über einen Jobabbau im britischen Astra-Werk in Ellesmere Port wird verhandelt. In Großbritannien will GM mindestens eine Schicht mit knapp 1000 Mitarbeitern streichen. Ein Ergebnis der Gespräche wird noch in dieser Woche erwartet.

Macht der Konzern seine Pläne wahr, setzt GM damit auch in Europa erneut massiv den Rotstift an. Für den schwierigen US-Markt hatte GM bereits Ende des vergangenen Jahres den Abbau von rund 30 000 Stellen und die Schließung von zwölf Werken bis 2008 angekündigt. Insider berichten, dass deshalb auch das Management in Europa unter massivem Druck stehe, weitere Einsparungen vorzunehmen. Erstmals seit Jahren will GM im laufenden Jahr in Europa wieder einen Gewinn erwirtschaften. Doch der Wettbewerbsdruck ist enorm und wird in den nächsten Jahren noch zunehmen. Auch Erzrivale VW ist momentan dabei, seine Kostenbasis deutlich zu senken. Mindestens 20 000 Stellen stehen dort auf dem Prüfstand.

Seite 1:

GM denkt an Werksschließungen in Europa

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%