Operative Verluste für brasilianisches Projekt
Halliburton verbucht hohe Sonderbelastungen

Halliburton verbucht hohe Sonderbelastungen. Der amerikanische Ölfeldausrüster hat im zweiten Quartal 2004 mit Kostenüberschreitungen sowie Verzögerungen im brasilianischen Barracuda-Caratinga-Projekt zu kämpfen.

HB HOUSTON. Der amerikanische Ölfeldausrüster Halliburton wird im zweiten Quartal 2004 hohe Sonderbelastungen verbuchen. Grund seien Kostenüberschreitungen und Verzögerungen in einem brasilianischen Projekt sowie geringere Asbest-Versicherungsansprüche als erwartet, teilte das Unternehmen am Dienstag in Houston mit.

Halliburton wird für das brasilianische Barracuda-Caratinga- Projekt zusätzliche operative Verluste von 200 Millionen Dollar (165 Millionen Euro) oder 46 Cent je Aktie nach Steuern verbuchen.

Das in Houston (Texas) ansässige Unternehmen wird im Zusammenhang mit reduzierten Versicherungszahlungen auch eine Sonderbelastung von 615 Millionen Dollar oder 1,40 Dollar nach Steuern ausweisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%