Operativer Gewinn soll deutlich gesteigert werden
Daimler versprüht Optimismus auf der IAA

Bei Daimler-Chrysler wächst der Optimismus für das Nutzfahrzeuggeschäft im laufenden Jahr. Die Lkw-Nachfrage in Europa, vor allem aber in Nordamerika, im Nahen und Mittleren Osten steige, sagte der scheidende Lkw- und Bus-Vorstand Eckhard Cordes am Dienstag auf der Branchenmesse IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. „Es mehren sich die Anzeichen, dass diese Entwicklung auch in der zweiten Jahreshälfte anhält“, fügte er hinzu.

HB HANNOVER. Die erst im vergangenen Jahr in die Gewinnzone zurückgekehrte Nutzfahrzeug-Sparte werde den operativen Gewinn 2004 deutlich steigern, bekräftigte Cordes die Erwartungen. 2003 hatte Daimler-Chrysler Nutzfahrzeuge einen operativen Gewinn von 855 Mill. Euro ausgewiesen, in der ersten Hälfte dieses Jahres waren es bereits 736 Mill. Euro.

„Die guten Zahlen bei den Lkw basieren auf einer steigenden Nachfrage in Europa, vor allem aber im Nafta-Raum (USA, Kanada, Mexiko) und im Nahen und Mittleren Osten“, sagte Cordes. Für den Transportermarkt sieht er eine leicht positive Tendenz, hingegen blieben die Aussichten für Omnibusse „weitgehend stabil“.

Der weltgrößte Lkw- und Bus-Hersteller werde in diesem Jahr mehr als 4 000 neue Arbeitsplätze aufbauen und damit auf 110 000 kommen, teilte Daimler-Chrysler mit. Allein bei Freightliner in den USA sollen 3000 Mitarbeiter eingestellt werden. Ein leichter Zuwachs sei auch in Deutschland möglich, wo Daimler-Chrysler Nutzfahrzeuge rund 42 000 Menschen beschäftigt.

Cordes übernimmt zum 1. Oktober im Daimler-Chrysler-Vorstand das Pkw-Geschäft von Mercedes-Benz und übergibt die Lkw- und Bus-Sparte an den bisherigen Smart-Chef Andreas Renschler.

Seite 1:

Daimler versprüht Optimismus auf der IAA

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%