Operativer Quartalsgewinn steigt
Siemens überzeugt Anleger

Der Technologiekonzern Siemens hat im vergangenen Quartal dank großer Aufträge aus der Energiebranche und der Industrie operativ deutliche Gewinnzuwächse verzeichnet. Was dem Unternehmen in diesem Geschäftsjahr unter dem Strich bleibt, ist unklar. Die Anleger kümmert es nicht: Sie greifen an der Börse zu.

HB MÜNCHEN. Das Ergebnis des Kerngeschäfts - der drei neuen Sektoren - kletterte binnen Jahresfrist um ein Drittel auf 2,1 Mrd. Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in München mitteilte. Der Umsatz sei währungsbereinigt um 13 Prozent auf 19,2 Mrd. Euro gestiegen. Trotz der Warnungen vor einer Abkühlung der Weltwirtschaft blieben die Auftragsbücher des Konzerns gut gefüllt. Währungsbereinigt sei der Auftragseingang um 26 Prozent auf 23,7 Mrd. Euro gestiegen.

Börsianer äußerten sich begeistert über die Quartalsergebnisse. Die Aktien von Siemens legten zu Handelsbeginn um 5,7 Prozent auf 77,39 Euro zu.

Für das Kerngeschäft zeigte sich Siemens-Chef Peter Löscher optimistisch. Operativ werde Siemens im laufenden Geschäftsjahr operativ das Ergebnisniveau des Vorjahres von 6,5 Mrd. erreichen. Im nächsten Geschäftsjahr 2008/09 soll das Ergebnis der Sektoren Industrie, Energie und Medizintechnik auf 8,0 bis 8,5 Mrd. Euro klettern. Im vergangenen Geschäftsjahr (per Ende September) hatte Siemens 6,7 Mrd. Euro erreicht.

Was im laufenden Jahr unter dem Strich übrigbleiben wird, ließ Siemens offen. Einerseits verzeichnete das Unternehmen zu Beginn des Geschäftsjahres einen Milliardenerlös aus dem Verkauf der Autozuliefersparte VDO an Continental. Andererseits will Siemens im laufenden Schlussquartal die Lasten aus dem Abbau von knapp 17 000 Stellen und dem Verlust aus der Trennung von der Mehrheit der Telefonanlagensparte SEN auf seine Bücher nehmen, was den Konzern in dem Zeitraum in die roten Zahlen drücken dürfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%