Operatives Gewinnplus erwartet
Contitech gut ins Jahr gestartet

Der Continental-Konzernbereich Contitech ist gut ins Jahr gestartet. Die ersten drei Monate 2006 seien besser verlaufen als geplant, sagte Vorstandschef Gerhard Lerch am Montag auf der Hannover Messe.

HB HANNOVER. Lersch erwarte daher eine deutliche Verbesserung des operativen Ergebnisses, selbst wenn der Umsatz auf Grund von Firmenverkäufen sinke. Die Zahl der Beschäftigten in Deutschland wolle die auf Gummi- und Kautschukprodukte für die Automobilindustrie spezialisierte Contitech mit 13 700 stabil halten.

Für 2006 gab Lerch als Ziel die Rückkehr zu einer Umsatzrendite aus, wie sie vor der Übernahme des Hamburger Konkurrenten Phoenix üblich gewesen sei. 2005 hatte sich die Rendite bei einem um Restrukturierungskosten bereinigten operativen Gewinn von 160 Mill. Euro auf 5,5 Prozent von zuvor 7,3 Prozent verringert.

In Nordamerika und Asien werde die Tochter des Autozulieferers Continental nach Akquisitionsmöglichkeiten weiter Ausschau halten und den Anteil der Produktion in Niedriglohnländern ausbauen, sagte Lerch.

Contitech habe erst vor wenigen Tagen von einem US-Unternehmen einen Millionen-Auftrag für Luftfedersysteme für Nutzfahrzeuge erhalten. Den Namen des Auftraggebers nannte Lerch nicht. Die Auslastung der Fabriken liege auf hohem Niveau. Contitech produziert unter anderem Schläuche, Schallisolations- und Federsysteme.

Wegen Firmenverkäufen und Restrukturierungen war die Zahl der Beschäftigten im vergangenen Jahr weltweit auf 22 300 von fast 24 000 zuvor gesunken. „Ich glaube, wir können unseren Bestand an Mitarbeitern halten und vielleicht da und dort etwas ausbauen“, sagte Lerch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%