Optimistischer Ausblick: FMC steigert Umsatz und Gewinn

Optimistischer Ausblick
FMC steigert Umsatz und Gewinn

Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care hat im vergangenen Jahr Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Der Umsatz sei um 9 Prozent auf 5,53 Milliarden Dollar gestiegen, teilte das Bad Homburger Unternehmen am Mittwoch mit.

HB FRANKFURT. Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) hat 2003 die Erwartungen der Analysten erfüllt. Gewinnmitnahmen drückten die Aktie des Unternehmens dennoch deutlich ins Minus.

„Wir sind davon überzeugt, auf der Basis unserer erfolgreichen Strategie die hervorragende Entwicklung gegen Ende des vergangenen Jahres auch in 2004 und darüber hinaus fortsetzen zu können“ kommentierte Konzernchef Ben Lipps am Mittwoch die Jahresbilanz. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) legte 2003 um neun Prozent auf 757 Mill. Dollar zu und traf fast punktgenau die Schätzungen der Analysten. Für 2004 erwartet FMC nun währungsbereinigt einen Umsatzanstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich. Beim Überschuss geht das Management von einem Plus im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich aus. Der FMC-Mutterkonzern Fresenius hat unterdessen im vergangenen Jahr auf Grund von Umrechnungseffekten wegen des starken Euro und Restrukturierungen weniger umgesetzt und verdient als noch 2002.

Analysten sprachen von einem weitgehend erwarteten Zahlenwerk beim Dialysekonzern. „Auf Grund des schwachen Dollars im vierten Quartal wurden die positiven Ergebnisse, so nehmen wir an, weitestgehend erwartet“, kommentierte Volker Braun vom Handelshaus Equinet. FMC-Aktien, die am Vortag stark zugelegt hatten, verloren in den ersten Handelsstunden an der Börse 3,4 % auf 54,61 € und waren damit größter Verlierer im Deutschen Aktienindex. „Was wir jetzt sehen sind nichts anderes als Gewinnmitnahmen nach der Kursrally und den Zuwächsen am Vortag“, sagte ein Händler.

Unter dem Strich nahm der Gewinn im vergangenen Jahr um 14 % auf 331 Mill. Dollar zu. Der Umsatz sei um neun Prozent auf 5,53 Mrd. Dollar gestiegen, teilte FMC weiter mit. Das in Dollar bilanzierende Unternehmen profitiert derzeit auch vom hohen Eurokurs. FMC ist Marktführer für Produkte und Dienstleistungen für chronisch Nierenkranke und betreibt nach eigenen Angaben mehr als 1500 Dialysekliniken rund um den Globus. Ende 2003 betreute FMC fast 120 000 Patienten. Die Zahl der Behandlungen weltweit legte 2003 um neun Prozent zu.

Seite 1:

FMC steigert Umsatz und Gewinn

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%