Papier legt über sieben Prozent zu
Suez übernimmt Electrabel komplett

Der französische Suez-Konzern baut mit einer Milliarden-Übernahme sein Energiegeschäft aus. Das Versorgungsunternehmen will seine Beteiligung am belgischen Stromanbieter Electrabel von 50,1 auf 100 Prozent aufstocken und bietet den anderen Aktionären rund 11,2 Mrd. Euro.

ali/ste/juf PARIS/DÜSSELDORF. Suez wolle im Stromgeschäft vor der vollständigen Marktöffnung in Europa im Jahr 2007 eine ausreichende Größe erreichen, begründete Vorstandschef Gérard Mestrallet den Zukauf. Der Marktanteil soll allein in Frankreich von acht auf 15 Prozent steigen.

Nach der Wiederaufnahme des Handels mit der Suez-Aktie legte das Papier über sieben Prozent zu. Analysten begrüßten die Pläne, weil Suez die Tochter damit kontrollieren, Kosten senken und zusätzliche Gewinne generieren könne. „Electrabel ist eine Cash-Cow“, sagte François Poullet, Analyst der Investmentbank ING. Nach seinen Berechnungen dürfte Electrabel bis Ende des Jahres über drei Mrd. Euro an liquiden Mitteln verfügen.

Branchenexperten hatten seit längerem mit der Übernahme der restlichen Electrabel-Aktien gerechnet. Bislang hatte Suez-Chef Mestrallet aber gebetsmühlenhaft wiederholt, der Aufkauf der Anteile stehe nicht auf der Tagesordnung.

Der Konzern hat einen radikalen Umbau hinter sich. Unter Mestrallets Führung stieß Suez im großen Stil Randbeteiligungen ab, verkaufte unter anderem Anteile am Ölkonzern Total, an dem Baukonzern Vinci oder dem Fernsehsender M6 und konzentrierte sich auf das Energie- und Wassergeschäft. Der Schuldenberg reduzierte sich binnen drei Jahren von 26 auf elf Mrd. Euro.

Durch die komplette Übernahme von Electrabel stößt Suez, neben Vivendi größter Wasserversorger der Welt, auch im Geschäft mit Strom und Gas in die europäische Spitzengruppe vor und steht, gemessen am Energieabsatz, hinter Electricité de France (EDF), Eon und RWE auf Position vier. Der Konzern hat sich damit in eine gute Position gebracht, um sich im europäischen Wettbewerb zu behaupten.

Seite 1:

Suez übernimmt Electrabel komplett

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%