Patentstreit um Magenmittel
Pfizer erhält Milliardenzahlung von Teva und Sun

Endlich ein Schlussstrich unter dem zehnjährigen Patentstreit um das Magenmittel Protonix: Pfizers Konkurrenten Teva und Sun Pharmaceutical überweisen dem Pharmakonzern eine Milliardensumme.
  • 0

BangalorePfizer erhält im Patentstreit um das Magenmittel Protonix eine Milliardensumme von seinen Konkurrenten Teva und Sun Pharmaceutical überwiesen. Diesen Vergleich gaben die Pharma-Konzerne am Mittwoch bekannt. Damit ziehen sie einen Schlussstrich unter ein Gerichtsverfahren, das vor mehr als einem Jahrzehnt begonnen hatte.

Von der Gesamtzahlung in Höhe von 2,15 Milliarden Dollar kommt Pfizer der größte Teil zu Gute, 774 Millionen Dollar gehen an Takeda. Mit dem japanischen Partner hatten die Amerikaner Protonix entwickelt.

Von den 2,15 Milliarden Dollar zahlt der Ratiopharm-Mutterkonzern Teva 1,6 Milliarden Dollar - eine Hälfte in diesem Jahr, den Rest 2014. Teva hatte 2007 eine Generika-Version von Protonix auf den Markt gebracht. Pfizer warf dem israelischen Generika-Branchenprimus vor, damit gegen Schutzrechte verstoßen zu haben. Bereits 2010 gab ein US-Gericht Pfizer Recht, über die Schadensumme wurde seit Montag verhandelt.

Die Pfizer-Aktie stieg an der Wall Street in einem positiven Marktumfeld um 0,9 Prozent. Das Teva-Papier fiel in Tel Aviv um ein Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Patentstreit um Magenmittel: Pfizer erhält Milliardenzahlung von Teva und Sun"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%