Perkinelmer übernimmt
Evotec verkauft Technologie-Sparte an US-Unternehmen

Das Biotechnologie-Unternehmen Evotec hat seine Technologie-Sparte im Zuge der Konzentration auf das Kerngeschäft Wirkstoffforschung für rund 23 Mill. Euro an das US-Unternehmen Perkinelmer verkauft.

dpa-afx HAMBURG. Die Übernahme werde voraussichtlich Ende Dezember oder Anfang 2007 abgeschlossen sein, teilte die im TecDax notierte Evotec am Freitag in Hamburg mit. Die Übernahme unterliege noch der Zustimmung der Kartellbehörden.

"Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Perkinelmer einen idealen Partner gefunden haben, um das Potenzial von Evotec Technologies voll auszuschöpfen", sagte Jörn Aldag, Vorstandsvorsitzender von Evotec. Für das verbleibende Geschäft erwartet Evotec im laufenden Geschäftsjahr einen Umsatz von etwa 66 Mill. Euro. Die Forschungsausgaben sollen zwischen 30 und 32 Mill. Euro liegen. Da Evotec Technologies dieses Jahr voraussichtlich beim operativen Ergebnis den Break-even erreicht, habe die Trennung von der Sparte nur einen gringen Einfluss auf das operative Ergebnis der Evotec AG.

Der Erlös werde Evotec zusätzliche Mittel zur Weiterentwicklung der eigenen Wirkstoffforschung mit dem Fokus auf das zentrale Nervensystem liefern. Evotec hat nach der Einstellung der Entwicklung von EVT 301 gegen Alzheimer mit EVT 201 und EVT 101 noch zwei Wirkstoffe in der klinischen Erprobung. Der Eingang der liquiden Mittel sowie die finanziellen Auswirkungen dieser Transaktion würden voraussichtlich im ersten Quartal 2007 berichtet. Einschließlich des Verkaufs von Einzelmoleküldetektions-Technologien und -Patenten an Olympus Mitte des Jahres hätten beide Transaktionen zusammen zu einer Bewertung der Sparte Evotec Technologies von rund 30 Mill. Euro geführt.

Die im US-Bundesstaat Massachusetts ansässige Perkinelmer wies 2005 einen Umsatz von 1,5 Mrd. Dollar aus und ist in den Bereichen Analysegeräte und Photonics tätig./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%