Personalkarussell im Volkswagenkonzern dreht sich weiter
Widuckel neuer Personalvorstand bei Audi

Der Audi-Personalmanager Werner Widuckel wird einem Magazinbericht zufolge neuer Audi-Personalvorstand.

HB FRANKFURT. Widuckel folge auf Horst Neumann, der Anfang November beim Mutterkonzern Volkswagen zum Nachfolger des über die Korruptionsaffäre gestürzten Personalvorstandes Peter Hartz berufen wurde, meldete der „Spiegel“ am Samstag vorab aus seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. „Das sind Personalspekulationen, die wir als Unternehmen nicht kommentieren“, sagte ein Audi-Sprecher am Samstag. Es gebe kein Datum für eine Entscheidung.

Neumanns überraschende Berufung hatte bei VW einen Eklat verursacht. Aufsichtsratskreisen zufolge war er gegen den Willen seiner künftigen Vorstandskollegen Bernd Pischetsrieder und Wolfgang Bernhard zum Arbeitsdirektor bestellt worden. VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech habe den ehemaligen IG-Metall-Funktionär Neumann zusammen mit der Arbeitnehmerseite gegen die Mehrheit der Kapitalvertreter im Aufsichtsrat durchgesetzt, hieß es nach der Berufung. Auch Widuckel gehöre der Gewerkschaft an, hieß es in dem „Spiegel“-Bericht. Er sei früher Betriebsratsreferent in Wolfsburg gewesen, gelte aber als nüchterner Analystiker.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%