Personalüberhang
Stellenabbau bei Daimler-Chrysler läuft planmäßig

Der Autohersteller sieht für den Personalabbau bei Mercedes-Benz keine Abweichungen des Plans. Auch der für Abfindungen vorgesehene Finanzrahmen von 950 Millionen Euro wird offenbar nicht gesprengt werden. Seitens der Beschäftigten im mittleren Lebensalter hat es indessen eine große Resonanz gegeben.

HB STUTTGART. „Es gibt keinen Hinweis, dass die Aktion nicht erfolgreich sein wird“, sagte Personalvorstand Günther Fleig am Mittwoch in Stuttgart. Rechne man die derzeitige Nachfrage nach den Abfindungsangeboten auf den geplanten Zeitrahmen hoch, werde der geplante Wegfall von 8500 oder knapp zehn Prozent der Stellen bei Mercedes-Benz in Deutschland weit übertroffen. Bislang seien 43 000 Einzelgespräche mit den Beschäftigten geführt worden, mit 10 000 Interessenten sei bereits zweimal gesprochen worden.

Daimler will bis Herbst 2006 mittels der Abfindungszahlungen einen Personalüberhang bei der Nobelmarke Mercedes-Benz abbauen, der mit einer zurückhaltenderen Absatzplanung, höheren Rohstoffkosten und einem schwächeren Dollar erklärt wird. Dafür hat sich der Vorstand Finanzmittel in Höhe von 950 Mill. Euro vom Aufsichtsrat genehmigen lassen. Diese Summe reiche aus, sagte Personalvorstand Fleig.

Unerwartet stark sei das Interesse der über 40-jährigen Beschäftigten an einem Ausscheiden. Zwei Drittel der bislang austrittswilligen Beschäftigten seien zwischen 40 und 52 Jahren alt. Das übrige Drittel sei bis 39 Jahre alt. Angaben zur absoluten Zahl der austrittswilligen Mitarbeiter wollte Fleig nicht nennen. Die Abfindungszahlungen sind bei 275 000 Euro gedeckelt, die individuelle Höhe hängt vom Lebensalter, dem Tarifgehalt und der Betriebszugehörigkeit ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%