Peter Brabeck-Letmathe
Nestlé-Chef vor dem Rückzug

Nestlé-Chef Peter Brabeck-Letmathe will seine Doppelfunktion als Vorstandsvorsitzender und Chef des Verwaltungsrats nur noch bis zum Jahr 2008 ausüben. Dies gab der 61jährige gestern auf der Bilanzpressekonferenz des weltgrößten Nahrungsmittelhersteller in Vevey bekannt.

HB DÜSSELDORF. Der gebürtige Österreicher will auf der Hauptversammlung in zwei Jahren seinen Vorstandsposten abgeben und nur noch den Vorsitz in dem Aufsichtsgremium wahrnehmen.

Brabeck-Letmathe war wegen der Ausübung der Doppelfunktion, die auch schon sein Vorgänger Helmut Maucher innehatte, in Kreisen der Nestlé-Aktionäre schon vor seiner Wahl im vergangenen Jahr unter Druck geraten und auch weiterhin kritisiert worden.

Der Nestlé-Konzern hat seine starke Stellung in allen seinen Tätigkeitsfeldern weiter ausgebaut. Konzernchef Brabeck-Letmathe untermauerte dies gestern mit Rekordzahlen: Der Reingewinn lag bei fast acht Mrd. Schweizer Franken (5,13 Mrd. Euro), der Umsatz bei über 91 Mrd. Franken (58,4 Mrd. Euro). Auch beim Ausblick gab sich Brabeck-Letmathe selbstbewusst.

Nestlé steigerte den Reingewinn 2005 gegenüber dem Vorjahr nach eigenen Angaben um über 20 Prozent und erfüllte damit die Erwartungen der Analysten. Das organische Wachstum betrug 6,2 Prozent und übertraf den Zielkorridor von fünf bis sechs Prozent. Für das laufende Jahr stellte Konzernchef Brabeck-Letmathe ein organisches Wachstum von fünf bis sechs Prozent sowie eine weitere Verbesserung der Betriebsgewinnmarge zu konstanten Wechselkursen in Aussicht.

Laut Nestlés neuem Finanzchef Paul Polman, der erst im Januar sein Amt angetreten hat,löste sich Nestlé 2005 beim Nahrungsmittelumsatz von seiner Europa-Abhängigkeit. Dort wurden rund 27 Mrd. Franken umgesetzt, nur zwei Prozent mehr als 2004.

Seite 1:

Nestlé-Chef vor dem Rückzug

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%