Petrochemie-Riese Sabic Gewinnrückgang bei Clariant-Großaktionär aus Saudi-Arabien

Erst kürzlich gab der Petrochemiekonzern Sabic bekannt, den Schweizer Konzern Clariant nicht vollständig übernehmen zu wollen. Nun hat das saudische Unternehmen einen überraschenden Gewinnrückgang verzeichnet.
Kommentieren
Im viertel Quartal sank der Nettogewinn Sabics um fast 19 Prozent. Quelle: Reuters
Clariant-Großaktionär

Im viertel Quartal sank der Nettogewinn Sabics um fast 19 Prozent.

(Foto: Reuters)

RiadDer kürzlich beim Schweizer Spezialchemiekonzern Clariant eingestiegene Petrochemie-Riese Saudi Basic Industries Corp (Sabic) hat zuletzt überraschend wenig verdient. Der Nettogewinn sank im vierten Quartal um fast 19 Prozent auf rund 788 Millionen Euro (3,67 Milliarden Rial), wie das saudische Unternehmen am Sonntag mitteilte. Grund seien ein Umsatzrückgang und Abschreibungen auf das Stahlgeschäft. Sabic-Chef Yousef Al-Benyan sagte zudem, sein Unternehmen könne den Kauf der Clariant-Anteile aus eigner Kraft finanzieren. Es sei aber dennoch nicht ausgeschlossen, dass auch Banken angesprochen würden. Sabic setze nach dem Einstieg bei Clariant darauf, aus der bereits bestehenden Partnerschaft mehr herauszuholen.

Der weltweit viertgrößte Petrochemiekonzern hatte zuvor erklärt, keine Pläne für eine vollständige Übernahme von Clariant zu haben. Analysten sind aber skeptisch und rechnen damit, dass das Unternehmen aus Riad seinen Anteil erhöhen dürfte. Sabic hatte 25 Prozent an Clariant von kritischen US-Investoren übernommen, wird damit größter Aktionär der Basler und gab der Schlacht um die Zukunft des Schweizer Unternehmens eine überraschende Wende. Unklar blieb, wie viel Sabic für die Beteiligung bezahlt hat.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Petrochemie-Riese Sabic: Gewinnrückgang bei Clariant-Großaktionär aus Saudi-Arabien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%