Peugeot

Erholung in Europa lässt Autobauer aufatmen

Für Peugeot ist der europäische Markt extrem wichtig. Der angeschlagene Autobauer profitiert von der guten Wirtschaftslage und steigert seinen Umsatz im ersten Quartal. Die Sanierung des Konzerns kommt schnell voran.
Kommentieren
Mit seinen Sparplänen will er den Autokonzern spätestens 2016 über die Gewinnschwelle führen. Quelle: Reuters
Peugeot-Chef Carlos Tavares

Mit seinen Sparplänen will er den Autokonzern spätestens 2016 über die Gewinnschwelle führen.

(Foto: Reuters)

ParisPeugeot nimmt dank der Erholung auf dem europäischen Automarkt immer stärker Fahrt auf. Im ersten Quartal steigerte der angeschlagene Autobauer nach Angaben von Mittwoch den Umsatz um 4,6 Prozent auf 13,7 Milliarden Euro. Dazu hätten Preiserhöhungen in einem wirtschaftlich besseren Umfeld und florierende Geschäfte bei der Zuliefer-Tochter Faurecia beigetragen.

Die Prognose für den Gesamtmarkt in Europa für dieses Jahr hob der französische Konzern an. Das seit Jahren defizitäre Unternehmen sei bei der Sanierung dem Zeitplan voraus. Allerdings habe unter anderem die Wirtschaftskrise in Russland dazu geführt, dass der Absatz um knapp zwei Prozent auf 712.200 Fahrzeuge gesunken sei.

Peugeot-Chef Carlos Tavares will mit einem strikten Sparkurs und ausgedünnter Modellpalette bis spätestens 2016 wieder Gewinne einfahren. Der Volkswagen-Rivale ist traditionell stark abhängig vom europäischen Markt, weswegen er in den vergangenen Jahren immer wieder große Probleme hatte. Die Krise überlebte der Konzern nur dank einer Kapitalspritze des französischen Staates und des chinesischen Partners Dongfeng.

Ein Füllhorn an Innovationen
2015 wird der Peugeot 204 schon 50 Jahre alt
1 von 16

Französischer Volksheld mit Dieselfahne: Peugeot wirbelte vor 50 Jahren die Kleinwagenwelt durcheinander. Mit Frontantrieb und dem kleinsten Diesel der Welt griff das Modell 204 Konkurrenten wie Kadett und Käfer an. Und war zehn Jahre lang Spar-Weltmeister.

Peugeot 204 Coupe und 204 Cabriolet
2 von 16

Das von Peugeot-Hausdesigner Paul Bouvet formvollendet gezeichnete 204 Coupé, das den Stil späterer Sport-Kombis vorwegnahm, wurde mit dem höchsten Designpreis, dem Grand Prix de l’Art et de l’Industrie prämiert.

Peugeot 204
3 von 16

Am 22. April erfolgt die Weltpremiere für den 204 im Theatre de Paris. Der Kombi Break wird im Oktober vorgestellt. Schon im Juni treffen die ersten Limousinen in Deutschland ein. Preise ab 7.370 Mark.

Peugeot 204 Break
4 von 16

Frontantrieb mit raumsparenden Quermotoren, das fand sich vor dem Marktstart des Peugeot 204 in der Kompaktklasse nur bei den Engländern des legendären Mini-Erfinders Alec Issigonis. Nicht aber in Kombination mit drehfreudigen Leichtmetall-Benzinern und dem kleinsten Diesel der Welt.

Peugeot 204 Cabriolet
5 von 16

Im Januar 1966 Preissenkung für den 204 in Deutschland auf 6.970 Mark, der Kombi Break beginnt bei 7.480 Mark. Im Oktober läuft die Produktion von 204 Coupé und Cabriolet an.

Peugeot 204 Cabriolet
6 von 16

Flott waren die Diesel-Käufer mit dem kleinen Selbstzünder nicht unterwegs –  von null auf 100 km/h genehmigte sich der Gallier endlose 38 Sekunden! - aber billiger als mit jedem anderen Auto, wie die Fachpresse ermittelte. Demnach lagen die Kraftstoffkosten pro 100 Kilometer für einen ausgewachsenen 204 Diesel sogar unter den Benzinkosten für ein winziges Goggomobil 250.

Peugeot 204 Cabriolet
7 von 16

Das von Pininfarina extravagant gezeichnete Peugeot 204 Cabriolet deklassierte laut Presse die englischen Zweisitzer-Konkurrenten Austin Sprite und MG Midget zu antiquierten „Museumsstücken“.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Peugeot: Erholung in Europa lässt Autobauer aufatmen"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%