Peugeot macht wieder Gewinn
„Wir sind zurück im Rennen“

Der französische Autobauer Peugeot ist nach seiner harten Sanierung zurück in der Erfolgsspur und kündigt bereits neue Ziele an. Nach drei verlustreichen Jahren fuhr der Konzern für 2015 erstmals wieder einen Gewinn ein.

Paris/BerlinPeugeot hat im vergangenen Jahr die Kurve gekriegt. 2015 blieb ein Nettogewinn von 1,2 Milliarden Euro hängen, wie der krisengeplagte französische Autobauer am Mittwoch mitteilte. 2014 war noch einen Verlust von 555 Millionen Euro angefallen. Die Verbesserungen gehen vor allem auf Einsparungen, Preiserhöhungen und eine wieder anziehende Auto-Nachfrage in Europa zurück. Der Konzernumsatz kletterte um knapp sechs Prozent auf 56,3 Milliarden Euro. „Damit ist unsere Firma zurück im Rennen“, kommentierte Vorstandschef Carlos Tavares die Jahresbilanz.

An der Börse in Paris kamen die Zahlen gut an: Peugeot-Aktien verteuerten sich um knapp zwei Prozent auf 13,91 Euro.

Der größte französische Autobauer hat schwierige Jahre hinter sich. 2012 musste er mit drei Milliarden Euro staatlich gestützt werden. Damals schwächelte der europäische Markt, von dem der Renault -Rivale stark abhängig ist. Für dieses Jahr rechnet Peugeot mit einem Marktwachstum von zwei Prozent in Europa und fünf Prozent in China. Deutliche Einbußen dürfte es für die Branche dagegen in Russland und Lateinamerika geben.

Die Autosparte von Peugeot kam vergangenes Jahr auf eine operative Marge von fünf Prozent – ein Ziel, das eigentlich erst für den Zeitraum 2019 bis 2023 vorgesehen war. Damit liegen die Franzosen deutlich über dem Niveau der Volkswagen-Hauptmarke VW, aber klar unter den Werten von Weltmarktführer Toyota.

Für das Geschäftsjahr 2015 gebe es noch keine Dividende für die Aktionäre, so das Peugeot-Management. Das könne sich aber künftig ändern. Für 2016 und die folgenden Geschäftsjahre werde eine Ausschüttung vorgeschlagen, die sich an den sonst üblichen Praktiken in der Branche orientiere.

Anfang April sollen zudem Details veröffentlicht werden, mit welcher Strategie Peugeot künftig wachsen will.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%