Pfleiderer
Kunz-Übernahme verzögert sich

Holzverarbeiter Pfleiderer muss sich mit der Übernahme der Kunz Holzwerkstoff-Gruppe noch ein wenig gedulden, die Übernahme verzögert sich.

HB FRANKFURT. Der im Juli abgeschlossene Vertrag über den Kauf wesentlicher Teile der Kunz-Gruppe habe bislang nicht vollzogen werden können, da noch nicht alle dafür erforderlichen aufschiebenden Bedingungen erfüllt worden seien, teilte das im MDax gelistete Unternehmen am Dienstagabend mit. Pfleiderer strebe aber nach wie vor einen zügigen Abschluss des bestehenden Vertags an. Wegen der zwischenzeitlich eingetretenen Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage der Spanplatten-Aktivitäten der nordamerikanischen Kunz-Gesellschaften sehe das Unternehmen aber Anpassungsbedarf an den vertraglichen Vereinbarungen. Der Pfleiderer-Vorstand führe dazu Gespräche mit der Kunz-Gruppe. Welche Anpassungen dies sein könnten, wollte ein Unternehmenssprecher am Abend nicht sagen.

Ursprünglich hatte Pfleiderer die Übernahme Ende September abschließen wollen. Wie lange sich diese nun verzögern wird, ist nach Angaben des Sprechers noch nicht absehbar. Pfleiderer zahlt für die Holzwerkstoff-Aktivitäten der Kunz-Gruppe in Deutschland, Kanada und den USA nach früheren Angaben rund 212 Mill. € in bar. Zusätzlich übernimmt Pfleiderer Verbindlichkeiten von 267 Mill. €. Finanziert werden soll der Kauf über Kredite. Der Konzern steigt mit der Übernahme zu einem der weltweit führenden Anbieter von Holzwerkstoffen für die Möbelindustrie und den Innenausbau mit etwa 1,4 Mrd. € Jahresumsatz auf. Mit Kunz stärkt sich Pfleiderer vor allem in Amerika, wo das schwäbische Unternehmen allein zwei Drittel seines Umsatzes erzielt und zu den Marktführern gehört. Pfleiderer hatte zuletzt 59 % des Umsatzes im Ausland erwirtschaftet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%