Pharma-Branche: Bristol-Myers Squibb macht Gewinnsprung

Pharma-Branche
Bristol-Myers Squibb macht Gewinnsprung

Der US-Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb hat mit dem Verkauf seines Anteils am Biotechkonzern ImClone kräftig Kasse gemacht. Zudem profitierte das Unternehmen von einem starken Geschäft mit seinem wichtigsten Produkt, dem Blutverdünner Plavix, sowie dem Schizophreniemittel Abilify.

HB NEW YORK. Im vierten Quartal 2008 steigerte Bristol-Myers Squibb im fortgeführten Geschäft seinen Nettogewinn auf 1,2 Milliarden Dollar, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 192 Millionen Dollar zu Buche stand. In dem Ergebnis sei ein Nachsteuerertrag von 582 Millionen Dollar enthalten, der vornehmlich aus der Veräußerung des ImClone-Anteils stamme, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Der Gewinn je Aktie vor Sonderposten lag bei 46 Cent und damit deutlich über den Analystenerwartungen. Bristol-Myers setzte im Schlussquartal 5,25 Milliarden Dollar um, ein Plus von vier Prozent. Im Gesamtjahr konnte der Arzneimittelhersteller seinen Umsatz deutlich um 13 Prozent auf 20,6 Milliarden Dollar steigern.

Mit dem ImClone-Mittel Erbitux erlöste er im vierten Quartal mit 182 Millionen Dollar zwar drei Millionen weniger als im Vorjahreszeitraum. Im Gesamtjahr legte der Umsatz jedoch um acht Prozent auf 749 Millionen Dollar zu.

Bristol-Myers Squibb hatte sich von seinem Anteil an ImClone getrennt, nachdem es im Übernahmerennen um seinen Partner vom Rivalen Eli Lilly ausgestochen worden war. ImClone hat das Krebsmittel Erbitux entwickelt und in den USA und Kanada gemeinsam mit Bristol-Myers vertrieben. Außerhalb dieser Regionen besitzt der deutsche Pharma- und Chemiekonzern Merck die Entwicklungs- und Vermarktungsrechte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%