Pharma-Konzern
Roche will den Markt überholen

„Wir haben eine sehr gute Nachfrage“: Der Schweizer Pharmariese Roche setzt auf das US-Diagnostikgeschäft. Der optimistische Ausblick beeinflusst auch die Preispolitik des Unternehmens.
  • 0

DubaiDer Schweizer Pharmariese Roche will in den USA im Diagnostikgeschäft trotz Einschnitten bei den Erstattungen im dortigen Gesundheitswesen weiter zulegen. „Wir hatten einen sehr guten Start in das Jahr in den USA“, sagte der Chef der Diagnostiksparte, Roland Diggelmann, der Nachrichtenagentur Reuters in Dubai. „Wir haben eine sehr gute Nachfrage.“ Roche werde in den USA im Diagnostikgeschäft stärker als der Markt wachsen. Der Konzern sehe daher keinen Grund für Preissenkungen. Roche erzielte im vergangenen Jahr im Diagnostikgeschäft einen Umsatz von 10,5 Milliarden Franken, wovon ein Viertel aus den USA kam.

Der Konzern setzt stark auf Medikamente, die auf spezielle Patientengruppen zugeschnitten sind. Dank des eigenen Diagnostikgeschäfts kann Roche im Gegensatz zu vielen anderen Pharmakonzernen die dazu nötigen Tests selbst entwickeln und anbieten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pharma-Konzern: Roche will den Markt überholen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%